AA

Mädchenmörder "Pierrot" erneut vor Gericht im Elsass

Berufungsverfahren mit Wahl der Geschworenen gestartet: In Colmar hat das Berufungsverfahren gegen den "Pierrot" genannten Mädchenmörder aus dem Elsass begonnen.

Im Gericht wurden am Montag zunächst die Geschworenen bestimmt, die über die Schuld des 60 Jahre alte Angeklagten zu entscheiden haben. Das eigentliche Verfahren gegen den mehrfach vorbestraften Mann aus einem sesshaft gewordenen Korbmacher-Clan, der im vergangenen Jahr in Straßburg zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden war, beginnt am Dienstag.

“Pierrot” hatte 2004 in der ostfranzösischen Region zwei Mädchen und eine Frau entführt, vergewaltigt, verstümmelt und ermordet. Die Verhaftung des Vorbestraften hatte damals in der Region Empörung und eine heftige Diskussion über die Haftentlassung vorbestrafter Sexualtäter ausgelöst. Die mit ihm angeklagten 16 Mitglieder von Korbmacher-Familien hatte das Gericht 2007 frei gesprochen. Im August hatten deutsche Ermittlungsbeamte den Mann vernommen, weil er in einen bisher ungeklärten Mordfall vor 33 Jahren bei Achern (Baden-Württemberg) verwickelt sein könnte. Das Berufungsverfahren soll knapp vier Wochen dauern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mädchenmörder "Pierrot" erneut vor Gericht im Elsass
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen