Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Matinée Musicale zum 1. Adventsonntag

Ein Dreamteam auf der Bühne des Salomon Sulzer Saals
Ein Dreamteam auf der Bühne des Salomon Sulzer Saals ©Pezold
Die tonart Musikschule Mittleres Rheintal lud zum 11. Mal zur Matinée in den Salomon Sulzer Saal.
Matinée Musicale zum 1. Adventsonntag

Hohenems. Schon in vielen Formationen spielte Isabella Pincsek-Huber die Matinée zum 1. Advent, auch Bastian Berchtold war nicht zum ersten Mal dabei. Die studierte Pianistin und der Multiinstrumentalist aus Götzis überraschten das Publikum mit einem neuen Repertoire. Ob jazzig oder weihnachtlich – dieses Duo hat die Musik im Blut und bot den begeisterten Gästen Musik à la carte vom Feinsten.

Ein explosives Duo

Isabella Pincsek-Huber musiziert in diversen Klassik- und Jazzformationen. Die gebürtige Wienerin erhielt schon im zarten Alter von sieben Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Das Studium in Jazz- und Popularmusik schloss sie mit Auszeichnung ab. 1998 begann der Götzner Bastian Berchtold seine musikalische Ausbildung in der tonart.Musikschule. Damals noch Klavierschüler bei Isabella, hat er längst von der Schulbank auf die Bühne gewechselt. Auch wenn jeder Ton dort sitzt, wo er hingehört, jede Note ihren festen Platz hat –spürt man eine harmonische Leichtigkeit in jedem Lied – gerade so, als wäre es nur für diese beiden komponiert worden.

Die schönste Zeit des Jahres

Um den Advent gebührend zu begehen, bittet Markus Pferscher als musikalischer Leiter der tonart Musikschule alle Jahre wieder in den Salomon Sulzer Saal, wo das Publikum Genuss auf allen Ebenen erleben darf. Pincsek-Huber und Berchtold starteten mit Craig Armstrongs „PM’s Love Theme“, danach performte die Sängerin auf ihre unvergleichliche Art: What are you doing New Year’s Eve? Ein Jahr lang hatten die beiden Künstler sich nicht gesehen, unabhängig davon wurden beide von Hochzeits-Pärchen auf ein bestimmtes Lied angesprochen: „The Book of Love“ wurde gewünscht und sowohl Isabella als auch Bastian erfüllten diesen Musikwunsch zu den jeweiligen Hochzeitsfeiern. Gemeinsam brachte das außergewöhnliche Duo diesen Song am Sonntag zum ersten Mal auf die Bühne: die Zeit stand still und ein überwältigtes Publikum lauschte diesen beiden Stimmen, die das Buch der Liebe lasen und dabei jeden Ton in einen musikalischen Hochgenuss verwandelten.

Kulinarisch wurden die Gäste nach dem Konzert von Benjamin Meyer und Melanie Fleischhacker mit Schmankerln vom Vorkoster.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Matinée Musicale zum 1. Adventsonntag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen