AA

Masterplan zum Seestadt-Areal beschlossen

Bregenz - Am vergangenen Dienstag, den 9. Juni 2009, beschloss der Bregenzer Stadtrat einstimmig den Masterplan zur Verbauung des Seestadtareals in Bregenz. Die verantwortlichen Stadtpolitiker reagierten in ihren ersten Stellungnahmen sehr zufrieden.
Seestadt-Areal Bregenz

Bürgermeister DI Markus Linhart ist hocherfreut: „Der Masterplan ist schlüssig, umfassend und das Ergebnis einer breiten Diskussion. Er sieht eine innerstädtische Verwertung mit einem innerstädtischen Nutzungsmix vor, wie es der Standort erfordert. Er berücksichtigt alle Aspekte – öffentlicher und individueller Verkehr, Bahnhof, Verbindungsachsen Stadt-See etc. – und eröffnet die Möglichkeit einer Portionsweisen Umsetzung, wie es einer gewachsenen städtischen Struktur entspricht. Und wie sich jetzt zeigt, können wir froh sein, dass wir uns nicht in eine vorschnelle und übereilte Bebauung des Seestadtareals treiben ließen. Dank der geleisteten Vorarbeiten wurde es nun möglich, dass die ÖBB mit in die Planung einbezogen werden konnten und somit das Bahnhofsgebäude einschließlich des umliegenden Areals Teil des Gesamtprojektes geworden ist. Ansonsten wäre die Ist-Situation auf Jahrzehnte hinaus zementiert gewesen. Und jetzt war der richtige Moment zum Handeln. Ich möchte mich bei allen Beteiligten sehr herzlich bedanken, allen voran bei DI Bernhard Ölz mit der Prisma-Gruppe und Mag. Gerhard Werlberger von der ÖBB-Immobilienmanagement GmbH sowie bei allen Bregenzer Fraktionen für die konstruktive Zusammenarbeit. Damit ist die Grundlage für eine zukunftsweisende Erweiterung der Bregenzer Innenstadt und so wie durch die Neugestaltung des Hafens die Zusammenführung der Stadt mit dem See gege­ben.“

Auch Vizebürgermeister Dr. Gernot Kiermayr begrüßt das Ergebnis: „Der Masterplan Seestadt ist das Ergebnis einer umfassenden und intensiven Diskussion. Dass die Abstimmung im Stadtrat einstimmig erfolgt ist, weckt berechtigte Hoffnungen, auch in die Zukunft. Die wesentlichste Chance, die die Seestadt für die Öffentlichkeit bietet, ist die Aufwertung des öffentlichen Verkehrs. Indem die Stadt bis zum Bahnhof erweitert und dieser (als umfassender ÖPNV-Terminal) neu gebaut wird, kann diese Chance optimal realisiert werden. Das ist ein Ergebnis der guten Zusammenarbeit mit den ÖBB, aber auch mit allen anderen Projektpartnern. Zwei weitere wesentliche Aspekte, nämlich die bessere Verbindung zwischen „Stadt“ und See einerseits und zwischen „Stadt“ und Vorkloster andererseits, werden im Masterplan aufgezeigt und beantwortet. Rad- und Fußwegverbindungen auf dem Areal sind als wichtige Lückenschlüsse, auch im Sinne der oben angesprochenen Verbindungsfunktion, benannt. Einer Frage wird man im weiteren Prozess große Aufmerksamkeit schenken müssen: Der neue ÖPNV-Terminal kann nur optimal funktionieren, wenn der Übergang zur „inneren“ Seestadt und damit zur Innenstadt für Fußgängern/innen und Radfahrer/innen kein großes Hindernis darstellt. Dazu ist notwendig, dass der zusätzlich entstehende Ziel- und Quellverkehr nicht über diesen Platz, sondern unterirdisch abgewickelt wird – die Ein- und Ausfahrten zur Tiefgarage müssen das gewährleisten.“

Stadtrat Michael Ritsch: „Was heraus kommen kann, wenn man wirklich gemeinsam an einem Projekt arbeitet, sieht man am Masterplan für das Seestadtareal. Nach über zweijähriger gemeinsamer Arbeit wurde der Masterplan im Stadtrat nun einstimmig verabschiedet. Nach 20 Jahren Stillstand war dies auch höchst an der Zeit. Das gemeinsame Vorgehen aller Fraktionen zeigt aber auch, was wir immer wieder einfordern und selten genug eingelöst bekommen, dass nämlich ein Mehr an Einbindung auch gemeinsame gute Ergebnisse bringt. Jetzt sind die Architekten am Zug, und man darf gespannt sein, welche Vorschläge für dieses städtebaulich ungemein wertvolle Areal nun entwickelt werden.“

Helmut Kuess, ARGE Seestadt über den Masterplan

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

 

Bernhard Ölz

 

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

Bürgermeister Linhart

 

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Masterplan zum Seestadt-Areal beschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen