AA

Masterplan fürs Zentrum

Seit vielen Jahren ist der Ortskern den Politikern und der Bevölkerung Lustenaus ein besonderes Herzensanliegen. Wirtschaftsraum Lustenau

Mit der Kirchplatz- gestaltung, dem Hypogebäude, dem Dienstleistungszentrum Krone oder den Wochenmärkten wurden schon wichtige Projekte verwirklicht, betont Ing. Eugen Amann von der Hochbauabteilung.

Darauf wolle man aufbauen und die Ergebnisse von Vision Rheintal in die weiteren Planungen miteinbeziehen. Vision Rheintal habe eine Aufbruchstimmung verbreitet. Das Lustenauer Zentrum sehe man nicht isoliert, sondern als eines von mehreren Zentren im Rheintal, so Amann weiter.

Das Jahr 2007 war indes vor allem ein Jahr der Planungen. Unter anderem wurden in Zusammenarbeit mit der Kunstuni Linz Potenziale und Spielräume im Zentrum aufgezeigt. Im kommenden Jahr 2008 sollen dann die ersten konkreten Ergebnisse umgesetzt werden. Erklärtes Ziel: Das Zentrum soll mit Geschäften, Gastronomie, Dienstleistern, kulturellen Treffpunkten und Wohnungen noch vitaler werden.

Bei der Realisierung der Projekte sollen die Bürger eng eingebunden werden. Dazu Amann: „Wir brauchen ein sehr gutes Beteiligungsmodell mit professioneller Bürgerbeteiligung vom ersten Moment an und ohne Kompromisse. Niemand soll sich überfahren fühlen.“ Lustenau habe sich in den vergangenen Jahren in vielen Bereichen sehr gut entwickelt. Amann wünscht sich, dass das auch für das Zentrum gilt. Es solle ein starker und lebendiger Ortskern werden, der Brennpunkt aller Aktivitäten: „Wie das dann genau ausschaut, bleibt vorläufig offen. Das bestimmt die gemeinsame Planung.“ Ziel sei es, nicht ein Einkaufszentrum auf der grünen Wiese zu kopieren, sondern die vorhandenen Strukturen im Ort weiter zu entwickeln.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Masterplan fürs Zentrum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen