AA

Massive Verkehrsbehinderungen am Arlberg

Schwarzach - Ab heute, Montag, müssen auch Autofahrer mit Behinderungen auf der Arlbergstrecke rechnen. Bauarbeiten auf der S 16 sorgen für Umleitungen.

Die Bahn- und Straßenverbindungen zwischen Tirol und Vorarlberg sind in den nächsten Wochen massiv gestört. Die ÖBB sperren die Arlbergbahnstrecke wegen Sanierungsarbeiten von 9. bis 25. August zwischen Landeck und Bludenz. Auf der Arlberg Schnellstraße S 16 kommt es aufgrund von Belags- und Brückensanierungsarbeiten im Bereich von Braz ab Montag zu starken Behinderungen.

Wie die Asfinag (Autobahnen- und Schnellstraßen- Finanzierungs- Aktiengesellschaft) am Wochenende in einer Aussendung mitteilte, finden im Zeitraum von 11. August bis 5. September 2008 auf der Arlberg Schnellstraße S 16 im Bereich Braz Belags- und Brückensanierungsarbeiten statt. Der Verkehr Richtung Deutschland wird auch während der Bauarbeiten auf der S 16 geführt, der Verkehr Richtung Arlberg wird über die L 97 umgeleitet. Während der geplanten vier Nachtsperren in der Zeit von jeweils 20.00 bis 6.00 Uhr wird der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen auf das niederrangige Straßennetz umgeleitet. Die Raststation Braz ist laut Asfinag mit Ausnahme der vier geplanten Nachtsperren während der gesamten Bauzeit unbehindert erreichbar.

Seit gestern, Samstag, bis 25. August ist die Arlbergbahnstrecke zwischen Landeck-Zams und Bludenz wegen Sanierungsarbeiten für alle Züge gesperrt. Die Reisenden müssen in Landeck-Zams bzw. Bludenz auf Postbusse umsteigen. Nachtzüge werden großräumig über Deutschland umgeleitet. Der Autoreisezug von Feldkirch nach Wien kann nur bis und ab Innsbruck gefahren werden, so die ÖBB in einer Kundeninformation. Zwischen 9. und 15. August ist auch die ÖBB-Strecke zwischen Feldkirch und Buchs wegen Sanierungsarbeiten blockiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Massive Verkehrsbehinderungen am Arlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen