AA

Marvin Krens Serie "Crooks" startet Anfang April bei Netflix

Kren hat sich eine ziemlich wilde Story ausgedacht
Kren hat sich eine ziemlich wilde Story ausgedacht ©APA/HERBERT NEUBAUER
"Wenn du überleben willst, musst du gemeiner sein als die anderen." Es ist eine harte Welt, in die Regisseur Marvin Kren seine Figuren in der neuen Serie "Crooks" schickt. Der österreichische Filmemacher ist als Showrunner hauptverantwortlich für die Mafiageschichte, die ab 4. April bei Netflix abrufbar ist. Am Montag wurde ein erster Teaser-Trailer veröffentlicht, der durchaus brutal ausfällt.

Im Zentrum stehen der ehemalige Tresorknacker Charly (Frederick Lau) und Fahrer Joseph (Christoph Krutzler). Als ein Raubzug danebengeht, sieht sich das ungleiche Duo zur Flucht gezwungen, sind den beiden doch Gangsterbanden aus Berlin, Wien und Marseille auf den Fersen. Und die gehen nicht unbedingt zimperlich zur Sache, wie die ersten Einblicke nahelegen. Kren führte gemeinsam mit Cüneyt Kaya auch Regie. In weiteren Rollen sind u.a. Svenja Jung, Georg Friedrich, Kida Khodr Ramadan, Maya Unger, Robert Finster und Brigitte Kren zu erleben.

(S E R V I C E - )

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Marvin Krens Serie "Crooks" startet Anfang April bei Netflix
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen