Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mars-Sonde: NASA bereitet Landung vor

Die NASA hat am Samstag ihre letzten Vorbereitungen zur Landung der zweiten Mars-Sonde "Opportunity" aufgenommen. Die Landung soll am Sonntag erfolgen.

Das High-Tech-Gefährt soll Sonntag früh gegen 06.05 Uhr auf dem Nachbarplaneten der Erde aufsetzen. Zielgebiet ist die Region Meridiani Planum, wo die Wissenschafter eine völlig andere Umgebung erwarten als im Gusev-Krater, wo vor drei Wochen die Mars-Sonde „Spirit“ landete.

Während die Kamera von „Spirit“ Bilder von einer mit rötlichem Staub überzogenen Oberfläche zur Erde schickte, soll der Boden im Landegebiet von „Opportunity“ dunkelgrau oder schwarz und relativ staubfrei sein. Grund sind die dort vermuteten reichen Vorkommen des Minerals Hämatit.

Unterdessen konnte die NASA den Funkkontakt zum Landeroboter „Spirit“ teilweise wieder herstellen. Die Sonde habe insgesamt drei Mal Daten zur Erde gefunkt, erklärte das NASA-Kontrollzentrum in Pasadena. Es sei aber nicht sehr wahrscheinlich, dass der Roboter je wieder perfekt arbeiten werden. Am Mittwoch stellte der Bordcomputer von „Spirit“ ein technisches Problem fest und versuchte, dies durch einen Neustart zu lösen. Seitdem gab es etwa 60 solcher Reboots.

Die beiden Sonden sollen herausfinden, ob auf dem Roten Planeten einst ein wärmeres und feuchteres Klima herrschte und ob Leben möglich war. Vom ESA-Landesroboter „Beagle 2“ fehlt nach wie vor jede Spur.

LINKS ZUM THEMA

  • www.esa.int
  • marsrovers.jpl.nasa.gov/home/index.html)

  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mars-Sonde: NASA bereitet Landung vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen