AA

Markus Wallner will's wissen: Wer oder was ist Vorarlberg?

Der Landeshauptmann will es wissen: Wie sehen die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ihr Land.
Der Landeshauptmann will es wissen: Wie sehen die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ihr Land. ©VLK/Hofmeister
Der im März vom Land Vorarlberg gestartete Markenentwicklungsprozess nimmt immer mehr Fahrt auf. Eine Umfrage soll jetzt herausfinden, wie die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ihr Land sehen.

“Eine kürzlich gestartete Befragung soll Anhaltspunkte liefern, wie unsere Region wahrgenommen wird. Ich lade alle Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ein, an der Umfrage teilzunehmen und den eingeleiteten Prozess konstruktiv voranzutreiben”, appelliert Landeshauptmann Markus Wallner.

Vorarlbergs vielfältige Stärken und positiven Eigenschaften zu einer Marke verdichten: Für dieses Ziel hat die Landesregierung einen Markenentwicklungsprozess angestoßen, an dem sich neben allen möglichen Institutionen auch Privatpersonen aktiv beteiligen sollen.

“Es geht um die Erarbeitung eines Gütesiegels, das die einzigartige Vorarlberger Art verkörpert und den Blick von innen wie außen schärft”, bringt Wallner die Intention hinter dem Prozess auf den Punkt. Seiner Meinung nach kann die Marke zur positiven Wahrnehmung der Region über vielfältige Themenbereiche hinweg beitragen, indem etwa die Spitzenleistungen in den Bereichen Wirtschaft, Innovation, Zukunftsfähigkeit, Kultur sowie Lebensqualität bewusster und sichtbarer gemacht werden.

Umfrage als Workshop-Input

Im Kern des Prozesses steht ein Team aus etwa 30 Personen, das in einer Reihe von Workshops die Markenentwicklung in Angriff nimmt. Bei der Auswahl der Mitglieder wurde großer Wert darauf gelegt, dass sich möglichst alle Bevölkerungsgruppen, Lebens- und Gesellschaftsbereiche, Landesteile und Professionen in der Gruppe wiederfinden. Im Rahmen des nächsten Workshops wird sich das Prozessteam auch mit den ersten Ergebnissen aus der laufenden Umfrage auseinandersetzen. Alle bis Samstag, 14. April 2018, über die Umfrage eingelangten Bewertungen, Ideen, Ansichten und Meinungen werden als zentraler Workshop-Input von den Mitgliedern diskutiert.

Prozess bewusst breit angelegt

In einer ersten Phase geht es jetzt um die Entwicklung eines Markenkerns sowie eines Zukunftsbildes für die Region. “Schon in diesem frühen Stadium ist die Mithilfe der Bevölkerung unverzichtbar”, betont der Landeshauptmann. Überhaupt sei der Prozess ganz bewusst sehr breit angelegt. Wallner: “Es ist ganz entscheidend, die Menschen ins Boot zu holen, ihre Meinungen zu wichtigen Zukunftsfragen einzuholen und sie in die Zukunftsarbeit aktiv einzubinden”. Deshalb appelliert der Landeshauptmann, den Prozess Marke Vorarlberg zu unterstützen und an der Umfrage teilzunehmen.

Thematisch breitgefächerte Umfrage

Thematisch ist die Umfrage breitgefächert. Die Teilnahme an der anonymen Umfrage ist unter www.marke-vorarlberg.at oder auf der Facebook-Seite www.facebook.com/MarkeVorarlberg möglich.

Interessierte können sich über den Markenentwicklungsprozess neben der Homepage und dem Facebook-Auftritt auch direkt bei der Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (WISTO) auf dem Laufenden halten.

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Markus Wallner will's wissen: Wer oder was ist Vorarlberg?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen