Marihuana-Urteil: Guter Verdienst und hohe Strafe

Sein Hang zum Joint und Geschäfte mit Marihuana werden einen 22-Jährigen nach der Verurteilung teuer zu stehen kommen.
Sein Hang zum Joint und Geschäfte mit Marihuana werden einen 22-Jährigen nach der Verurteilung teuer zu stehen kommen. ©VOL.AT/Bernd Hofmeister
Feldkirch - Ein 22-jähriger Frastanzer musste sich heute wegen Marihuanaeinkaufs, - konsum und –weitergabe vor Gericht verantworten. Von rund einem Kilo wurde ein Viertel selbst konsumiert, der Rest weiter gegeben.

Teils allerdings ohne Gewinn. Weil der bislang Unbescholtene pro Monat über 2000 Euro verdient und der Staat auch die Erlöse aus den Drogenverkäufen einkassiert, trifft es den Burschen insgesamt 5000 Euro. Viel Geld, aber er kann den Betrag in Raten abstottern. Verurteilter und Staatsanwalt sind einverstanden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Marihuana-Urteil: Guter Verdienst und hohe Strafe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen