Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Marienberg räumt ab

Bregenzer Schülerinnen gewinnen für interkulturelles Projekt zwei nationale Preise.

Bregenz (per) Mit dem Videoprojekt „Schluckbilder“ hat die Klasse 1FW2 der Marienberger Schulen unter Leitung von Elsbeth Gisinger Fessler das Thema „Mehrsprachigkeit“ aufgegriffen. Weil in der Klasse sechs Nationalitäten vertreten waren, wurde das Thema spontan im Fach „Bildnerische Erziehung“ umgesetzt.

„Verinnerlicht“

Der antike und auch christliche Brauch bei Wallfahrtsbilder Zettel zu schreiben, mitzunehmen und bei Gefahr anzuschauen oder auch zur Verinnerlichung zu essen, hatte die Schülerinnen inspiriert. Schülerinnen lasen sich gegenseitig Gedichte eigener Wahl in ihrer jeweiligen Muttersprache samt dazugehörige deutsche Übersetzung vor. Die handschriftlich übertragenen Texte werden nach dem Rezitieren ausgetauscht und im Sinne eines Rituals „verinnerlicht“, indem sie gegessen werden. Dies wurde von den Schülerinnen auf Video aufgenommen.

Auszeichnungen

Das interkulturelle Projekt wurde nun zweifach ausgezeichnet. Beim Sprachenwettbewerb CEBS des Bildungsministeriums erreichten die Marienberger Schülerinnen den zweiten Platz. Im Rahmen des Wettbewerbs „Interkulturalität und Mehrsprachigkeit“ der Organisation „Kultur-Kontakt Austria“ wurde das Video ebenfalls prämiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Marienberg räumt ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen