AA

Maria Empfängnis: Einen Tag Arbeit für den dreifachen Lohn

Wer am Feiertag arbeitet, merkt das auch auf dem Lohnzettel.
Wer am Feiertag arbeitet, merkt das auch auf dem Lohnzettel. ©VOL.AT/Paulitsch
Wer an Maria Empfängnis arbeitet, verdient nicht schlecht daran. Schließlich hat jeder Arbeitnehmer Anspruch auf 300 Prozent Entgelt. Zwar sind der Arbeiterkammer keine Probleme bekannt, man sollte jedoch auf die Abrechnung achten.

Die Arbeit an Maria Empfängnis lohnt sich für die Arbeitnehmer, zumindest im Einzelhandel. Schließlich muss er dreifach abgegolten werden: Sowohl der Feiertag an sich als auch die Arbeitszeit müssen voll abgegolten werden. Hinzu kommt ein Tag Zeitausgleich, der bis inklusive März konsumiert oder ausbezahlt werden muss. Bis vier Stunden Arbeitszeit beträgt dieser vier Stunden, ab vier Stunden einen vollen Arbeitstag von acht Stunden. “Die Bezahlung ist sehr attraktiv für den Feiertag”, bestätigt Handel-Spartenobfrau Theresia Fröwis. “Ansonsten wäre es wohl schwierig, zur Arbeit am 8. Dezember zu motivieren.”

Motivationsdruck nicht ausgeschlossen

Wer dennoch nicht an Maria Empfängnis arbeiten will, darf dafür keine Benachteiligung erwarten. So ist eine Kündigung aufgrund der Arbeitsverweigerung am Feiertag nicht rechtens. Beschwerden diesbezüglich sind der Arbeiterkammer Vorarlberg bislang nicht bekannt, erklärt Christian Maier von der Abteilung Arbeitsrecht. Einen gewissen Motivationsdruck innerhalb der Unternehmen könne man jedoch nicht ausschließen.”Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Arbeitnehmer dem Arbeitgeber meist eher entgegenkommen”, bestätigt Maier.

Blick auf den Lohnzettel lohnt sich

Das Gleiche gelte für die Bezahlung. “Ich gehe davon aus, dass alle ordnungsgemäß bezahlt werden”, weiß Maier zumindest von keinen diesbezüglichen Beschwerden. Jedoch sollte man den Lohnzettel auf die korrekte Bezahlung hin kontrollieren. “Bei Zweifel sollte man sich den Lohnzettel ansehen lassen”, empfiehlt der Experte der Arbeiterkammer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Maria Empfängnis: Einen Tag Arbeit für den dreifachen Lohn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen