AA

Mann wollte in Vorarlberg Rodel einfangen und stürzte 150 Meter ab

Dornbirn - Beim Versuch eine abrutschende Rodel anzuhalten ist am Montagnachmittag in Vorarlberg ein 69-Jähriger aus dem Landkreis Lindau 150 Meter in steiles Waldgelände abgestürzt.

Dabei zog sich der Mann Kopfverletzungen und mehrere Knochenbrüche zu, so die Polizei. Der Schwerverletzte wurde von Zeugen erstversorgt, per Seil vom Hubschrauber geborgen und ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert.

 

Der 69-Jährige trug gegen 14.30 Uhr im Dornbirner Skigebiet Bödele zu Fuß seine Tourenski und eine Plastikrodel in Richtung Hochälpele hinauf. Dabei fiel die Rodel zu Boden und begann abzurutschen. Der Mann lief dem Schlitten nach, rutschte dabei aus und stürzte über eine Geländekante ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Mann wollte in Vorarlberg Rodel einfangen und stürzte 150 Meter ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen