AA

Alberschwende: Mann von Auto erfasst

Der 45-jährige Autolenker erfasste den Hundebesitzer voll.
Der 45-jährige Autolenker erfasste den Hundebesitzer voll. ©Symbolbild/Bilderbox
Alberschwende - Ein dramatischer Unfall ereignete sich gestern Abend. Ein 45-jähriger Mann rannte auf die Fahrbahn - und wurde just von einem Auto erfasst.

Was man bisher weiß: Der Hund des Unfallopfers rannte  plötzlich mitten auf die Straße. Das “Herrle” eilte hinterher, direkt vor ein vorbeifahrendes Auto, welches in Alberschwende auf der schneebedeckten Bucherstraße in Richtung Buch unterwegs war. Der 46-jährige Fahrer des Autos hatte keine Chance mehr, seinen Wagen rechtzeitig anzuhalten. Er bremste zwar aprupt aufgrund des vorbeieilenden Hundes, erfasste den Hundebesitzer aber voll.

Dieser wurde über die Kühlerhaube und Windschutzscheibe geschleudert und landete hinter dem Gartenzaun des dortigen Wohnhauses. Der Hundebesitzer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Bregenz eingeliefert. Am Fahrzeug entstand schwerer Sachschaden. Ein mit dem PKW-Lenker durchgeführter Alkotest ergab einen Alkoholgehalt von 1,9 Promille.

(PI Alberschwende/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Alberschwende: Mann von Auto erfasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen