AA

Mann überfiel Pensionistin in ihrer Wohnung

Dornbirn - Ein 22-Jähriger aus Dornbirn steht unter dem Verdacht, eine Pensionistin beraubt und weitere Straftaten begangen zu haben. Der vermummte Mann soll in der Nacht auf Montag an der Haustür einer Pensionistin geläutet und diese bedroht haben.

Die eingeschüchterte Frau übergab ihm einen geringen Geldbetrag. Die 72-Jährige wurde laut Polizeiangaben nicht sichtbar verletzt, erlitt jedoch einen Schock und musste ärztlich behandelt werden.

Gegen 3.00 Uhr läutete der beschäftigungslose und medikamentenabhängige Mann an der Wohnungstür der 72-Jährigen. Als sie öffnete, bedrohte er die Frau mit einem zwölf Zentimeter langen Küchenmesser, zerrte sie in die Wohnung und verlangte Bargeld. Er erhielt 27 Euro aus der Geldbörse der Pensionistin und flüchtete.

Der 22-Jährige soll an mehreren Haustüren im Stadtgebiet ebenso vorgegangen sein. Die Bewohner öffneten jedoch nicht. In einem Fall, nur wenige Häuser vom ersten Raubschauplatz entfernt, gelang es einer 56-jährigen Wohnungsbesitzerin beim Anblick des Maskierten die Tür zu schließen. Der Mann flüchtete daraufhin ohne Beute. Die Frau blieb unverletzt.

Die Exekutive konnte den Dornbirner im Zuge einer Sofortfahndung um 3.25 Uhr festnehmen, er hatte die Maske und das Messer noch bei sich. Der 22-Jährige befinde sich in der Justizanstalt Feldkirch in Untersuchungshaft. Bei den Ermittlungen habe man dem Mann weitere Sachbeschädigungen nachweisen können. So soll er am Wochenende bei sieben Pkw und zwei Mountainbikes Reifen zerstochen haben. Der Sachschaden bei diesen Delikten belaufe sich auf rund 2.000 Euro.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Mann überfiel Pensionistin in ihrer Wohnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen