AA

Mann bei Auffahrunfall ums Leben gekommen

Bregenz - Gegen 19 Uhr hat sich auf der A 14 Rheintal Walgauautobahn auf Höhe Güterbahnhof Wolfurt in Fahrtrichtung Bludenz ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.    

Zum zweiten Mal innerhalb von nur einer Woche ist ein Mensch auf Vorarlbergs Straßen ums Leben gekommen. Bei einem Unfall im abendlichen Verkehr auf der Rheintalautobahn zwischen Bregenz und Wolfurt starb am Freitag gegen 19 Uhr ein 50-jähriger Autolenker aus Bregenz. Die Rettungsfahrzeuge samt Notarzthelikopter „C8“ waren zwar binnen weniger Minuten vor Ort, doch die Verletzungen des Mannes waren zu schwer, er starb noch am Unfallort. Der Unfall passierte hinter dem Pfändertunnel auf der rechten Fahrspur in Fahrtrichtung Wolfurt.

Nach ersten Informationen von Unfallzeugen war der Autofahrer während des fließenden Verkehrs auf einen vorausfahrenden Sattelschlepper aufgefahren. „Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass der Pkw zur Hälfte unter den Lkw rutschte und darunter eingeklemmt wurde“, so ein Beamter der Autobahnpolizei Dornbirn zur „VN“. Der Pkw verkeilte sich unter dem Sattelfahrzeug und wurde noch rund 200 Meter mitgeschleift. Der Insasse hatte keine Chance, diesen Unfall zu überleben, er war sofort tot. Zur Bergung musste ein Kran eingesetzt werden, der den Sattelschlepper anhob. Daraufhin wurde der völlig zerstörte Unfallwagen unter dem Lkw herausgezogen.

Die Feuerwehr Vorkloster war zur Bergung des Fahrzeuges bzw. des Unfallopfers mit vier Fahrzeugen und 17 Mann im Einsatz.

Die Autobahn war eine Viertelstunde voll gesperrt, es bildete sich ein langer Rückstau bis in den Pfändertunnel. Etwa eine Stunde war nur der linke Fahrstreifen befahrbar, der Stau löste sich nur langsam auf.

Erst am Montagabend war auf der S16 eine 44-jährige Frau aus Wald ums Leben gekommen als ein Auto frontal in ihren Wagen raste.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wolfurt
  • Mann bei Auffahrunfall ums Leben gekommen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.