Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mangelberuf Konditor: Wien Work bildet Lehrlinge aus

Seit September werden bei Wien Work auch Konditoren ausgebildet.
Seit September werden bei Wien Work auch Konditoren ausgebildet. ©leisure/Christian Jobst
Mit der neuen Konditor-Ausbildung bietet das gemeinnützige Unternehmen Wien Work bereits den zehnten Lehrberuf für Jugendliche mit Behinderung an.

Obwohl die Pâtisserie ihren fixen Platz in der österreichischen Küche hat, zählen Konditoren in Wien bereits zu den offiziell gelisteten Mangelberufen.

Das gemeinnützige Unternehmen Wien Work orientiert sich in seinen Ausbildungsprogrammen für Jugendliche mit Behinderung stark an den Bedürfnissen der lokalen Wirtschaft. Seit September 2019 werden im Ausbildungsschwerpunkt Gastronomie auch Konditorinnen und Konditoren ausgebildet.

Lehrlinge starteten bei Wien Work Ausbildung zum Konditor

Die Lehre zur Konditorin oder zum Konditor wurde von Ausbildungsleiterin Marlene Mayrhofer in nur einem knappen Jahr umgesetzt. Das Ausbildungsprogramm ist exakt auf junge Menschen mit Lernbehinderungen sowie sozialen Benachteiligungen zugeschnitten und ermöglicht ihnen den Einstieg in die Berufswelt.

Insgesamt acht Lehrlinge, darunter sieben Mädchen, starteten im Herbst die vierjährige verlängerte Konditor-Lehre. Praxiserfahrung wird im "Speiseamt Seestadt" gesammelt, das ebenfalls von Wien Work betrieben wird.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • Mangelberuf Konditor: Wien Work bildet Lehrlinge aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen