AA

Mali: Al-Kaida tötet angeblich französische Geisel

Philippe Verdon (im Bild) war im November 2011 im Norden Malis verschleppt worden.
Philippe Verdon (im Bild) war im November 2011 im Norden Malis verschleppt worden. ©AP/ Comite de Soutien pour Philippe Verdon et Serge Lazarevic
Der nordafrikanische Ableger des Terrornetzwerkes Al-Kaida (AQMI) hat den Tod eines vor mehr als einem Jahr im Norden Malis entführten Franzosen gemeldet. Der "Spion" Philippe Verdon sei am 10. März als Reaktion auf den französischen Militäreinsatz "hingerichtet" worden, sagte ein AQMI-Sprecher namens "Al-Qairawani" am Dienstagabend der privaten Nachrichtenagentur ANI.


Frankreichs Staatschef Hollande trage die Verantwortung für “das Leben der anderen französischen Geiseln”. Neben Verdon befanden sich zuletzt 14 Franzosen in Afrika in der Hand von Islamisten. Zuletzt war vor rund einem Monat eine siebenköpfige französische Familie im Norden Kameruns von mutmaßlichen Islamisten entführt und nach Nigeria verschleppt worden. Am Montag wurde eine Audio-Aufnahme des Familienvaters verbreitet.

Das Außenministerium in Paris bestätigte den Tod der Geisel zunächst nicht. Der Sprecher des französischen Außenministeriums, Philippe Lalliot, sagte nach Angaben der französischen Nachrichtenagentur AFP in der Nacht zum Mittwoch, das Ministerium überprüfe die Meldung. Man habe keine zusätzlichen Informationen.

Verdon war im November 2011 zusammen mit einem weiteren Franzosen aus einem Hotel in der nordostmalischen Stadt Hombori verschleppt worden. Nach Angaben ihrer Verwandten waren sie geschäftlich in der Region unterwegs. AQMI bekannte sich damals schnell zur Verschleppung der Franzosen und veröffentlichte Fotos von ihnen. Im August 2012 wurde ein Video mit Verdon verbreitet, in dem er von seinen “schwierigen Lebensbedingungen” spricht.

Frankreich hatte am 11. Jänner militärisch in Mali eingegriffen, um ein Vordringen von Islamisten zu stoppen, die zuvor den gesamten Norden des Landes unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Nach Beginn des Einsatzes waren schnell Befürchtungen laut geworden, Islamisten könnten als Vergeltungstat französische Geiseln töten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mali: Al-Kaida tötet angeblich französische Geisel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen