Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Maiandacht beim Lustenauer Feldkreuz sehr beliebt

Der idyllische Platz beim Feldkreuz konnte die vielen Besucher kaum fassen.
Der idyllische Platz beim Feldkreuz konnte die vielen Besucher kaum fassen. ©Ferdinand Ortner
Einladung des Verschönerungsvereins Lustenau folgten 200 Personen.

Lustenau. (fho) Aus dem alljährlichen Lustenauer Terminkalender kaum mehr wegzudenken ist die öffentliche Maiandacht in der kleinen Grünanlage im Vorach beim Lustenauer Feldkreuz am östlichen Ortsrand der Gemeinde. Seit 2009 lädt der Verschönerungsverein Lustenau auf Initiative von Obmann Kurt Almer an einem Freitagabend im Mai die Bevölkerung zur Teilnahme an der Maiandacht ein. Und alljährlich strömen zahlreiche Gläubige zu Fuß oder per Fahrrad zum historischen Feldkreuz. Auch heuer war es am letzten Freitagabend bei Traumwetter nicht anders, als an dem idyllischen Ort Pfarrer Josef Drexel unter Mitwirkung von Paulis „Chörli“ und einer Bläsergruppe des Musikvereins Lustenau eine beeindruckende Maiandacht gestaltete. Im Mittelpunkt standen treffende Texte, Fürbitten und gemeinsam gebetete Rosenkranz-Gesätzchen.

Bereits eine Viertelstunde vor Beginn waren die mehr als hundert vorbereiteten Sitzplätze besetzt. Schließlich waren es rund zweihundert Gläubige, die Vereinsobmann Almer begrüßen konnte. Eine besondere Note erhielt die halbstündige Andacht durch die musikalische Umrahmung mit stimmungsvollem Chorgesang – von Marlis Bischoff auf der Gitarre begleitet – und durch Beiträge eines Bläser-Sextetts des MV Lustenau. Der kleine gemischte Chor erfreute mit altem christlichem Liedgut – vor allem Marienliedern, die früher in Lustenau gesungen wurden.

Beisammensein

Nach der Andacht gab es im Bereich des Feldkreuz-Areals, das dem Lustenauer Verschönerungsverein gehört, eine Agape. So wurde der schöne Maiabend von vielen Teilnehmern noch zu einem gemütlichen Beisammensein genutzt.

 

Text: Ferdinand Ortner

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Maiandacht beim Lustenauer Feldkreuz sehr beliebt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen