Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Machbarkeitsstudie für ein neues Stadion Birkenwiese

Sanierung oder gleich Neubau auf der Birkenwiese in Dornbirn?
Sanierung oder gleich Neubau auf der Birkenwiese in Dornbirn? ©VOL.AT/Philipp Steurer, Sara Sonnberger
Konzept für einen Neubau der Gesamttribüne auf der Birkenwiese, Bürgermeisterin hofft auf Rückkehr in den Profifußball
280.000 Euro für einen Schuppen
Andrea Kaufmann im Talk 2018

So spurlos sind die derzeitigen großen Erfolge vom Traditionsverein FC Mohren Dornbirn an der Stadt Dornbirn nicht vorbeigegangen. Ganz im Gegenteil: „Ich bin sehr stolz, dass der FC Dornbirn an der Spitze der Regionalliga West steht. Ich würde mich ganz besonders über den Herbstmeistertitel freuen. Wäre toll, wenn Dornbirn ab dem Sommer 2019 wieder eine Mannschaft in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs hätte. Es bleibt auf alle Fälle sehr spannend. Wir sind voller Hoffnung und sind gesprächsbereit“, sagt Dornbirn-Stadtoberhaupt Andrea Kaufmann. Vor allem meint die Dornbirner Bürgermeisterin wäre es für den Klub organisatorisch und finanziell eine große Last und Bürde, das zu stemmen. Für die Teilnahme an der Westliga erhält der FC Dornbirn eine finanzielle Sonderförderung zusätzlich zur normalen Vereinsförderung. „Wie die dann in der zweiten Liga ausschauen würde, müsste auch noch diskutiert werden“, so Kaufmann, deren Ehemann Wolfgang selbst einige Jahre lang die Geschicke des Vereins leitete.

Neue Gesamttribüne

Das Stadion Birkenwiese ist auf allen Linien in die Jahre gekommen und hat großen Bedarf für eine Sanierung oder gar einen Neubau. Bezüglich der Infrastruktur hat die Stadt Dornbirn eine Machbarkeitsstudie für die Tribüne, Sanitäranlagen und Eingangsbereich im Stadion Birkenwiese in Auftrag gegeben. Zusätzlich hat die Stadt Dornbirn ein Nutzungskonzept für die Gesamtanlagen der Birkenwiese beauftragt. Darin enthalten sind die Grünräume, Sportflächen und alle Aufenthaltsbereiche. „Wann das umgesetzt werden kann, hängt von den finanziellen Möglichkeiten unseres Budgets ab. Es wäre auf jeden Fall zweitligatauglich. Es läuft also einiges und wir sind schon gespannt, was die Zukunft bringen wird“, so Andrea Kaufmann. Es gibt laut der Bürgermeisterin ein Konzept für einen Neubau der Gesamttribüne. „Die Machbarkeitsstudie für Tribüne und Sanitäranlagen zeigt, dass ein Neubau effizienter als eine Sanierung sein wird. Der zeitliche Rahmen ist noch nicht absehbar“, so Kaufmann abschließend.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Dornbirn
  • Machbarkeitsstudie für ein neues Stadion Birkenwiese
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen