Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ölverschmutzung vor San Francisco

©AP
Ein Container-Schiff hat in der Bucht von San Francisco einen Brückenpfeiler gerammt und ist dabei leckgeschlagen. Nach einem Bericht des Radiosenders KCBS vom Donnerstag, sind durch ein Loch im Rumpf des Frachters mehr als 220.000 Liter Öl ausgelaufen.

Mehrere verschmutzte Stadtstrände wurden abgesperrt. Das Schiff befand sich auf dem Weg von Kalifornien nach Südkorea, als es am Mittwoch aus noch ungeklärten Gründen bei dichtem Nebel einen Pfeiler der Bay Brigde streifte.

Den Behörden zufolge entstand aber an der viel befahrenen Brücke zwischen San Francisco und Oakland kein Schaden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Ölverschmutzung vor San Francisco
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen