Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Luxusbahn in Stuben eröffnet

25 Jahre nach dem Bau der ersten Liftverbindung von Vorarlberg nach Tirol nahm Seilbahnchef Erich Brunner im Beisein zahlreicher Freunde am Samstag den topmodernen 6er Sessellift in Betrieb.

Der Lift hat eine Transportkapazität von rund 2400 Personen pro Stunde.

Neben Landesstatthalter Hans-Peter Bischof fanden sich auch Alt-Landeshauptmann Martin Purtscher mit Gattin Gretl, AK-Präsident Josef Fink sowie Mario Stedile-Foradori, Jörg Smeykal, Michi Manhart sowie Friedl Luzian und Willi Skadarasy trotz Schneegestöbers in Stuben ein. Nico Schmidt-Chiari, Adi Werner vom Hospiz St. Christoph sowie Jürgen Rauch, die Bürgermeister Ludwig Muxel (Lech) und Rudi Tschohl (St. Anton), Vize-Bürgermeister Florian Morscher aus Klösterle, Bezirkshauptmann Leo Walser, Peter Wagner (Illwerke) sowie Fritz Lins (Wirtschaftskammer), der Stubner Tourismuschef Rudi Pichler und Kerstin Biedermann (Alpenregion Bludenz) waren vom neuen Lift, geplant von Architekt Hans Riemmelmoser, begeistert. Arno Walde als Vertreter des Seilbahnbauers Leitner gönnte sich wie auch die Bahngesellschafter Bianca Brandtner-Stedile, Constantin Schmidt-Chiari und Simona Stedile-Foradori bei den kalten Temperaturen einen wärmenden Glühwein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Luxusbahn in Stuben eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen