AA

Lustenauer Bürgermeister Kurt Fischer zurück auf dem politischen Parkett

Lustenaus Bürgermeister Kurt Fischer ist nach einer Auszeit wieder im Amt.
Lustenaus Bürgermeister Kurt Fischer ist nach einer Auszeit wieder im Amt. ©Marktgemeinde Lustenau/ lustenau.at
Lustenau - Nach einer mehrmonatigen krankheitsbedingten Auszeit hat sich Kurt Fischer, Bürgermeister der Marktgemeinde Lustenau und ÖVP-Landtagsabgeordneter, am Donnerstag im Amt zurückgemeldet.
Zu Besuch bei Kurt Fischer

Fischer war Anfang Februar gezwungen, sich vorübergehend aus der Politik zurückziehen. Bei einer routinemäßigen Untersuchung war unerwarteterweise eine schwere Erkrankung diagnostiziert worden. Der Gemeindechef musste umgehend operiert werden und unterzog sich in den vergangenen Monaten mehreren Behandlungen. In allen Agenden vertreten wurde er für die Dauer seiner Zwangspause von Vizebürgermeister Walter Natter.

Persönliche Worte des Dankes

In einem offenen Brief wendet sich Fischer mit persönlichen Worten an die Lustenauer Bürger. “Plötzlich aus dem Alltag gerissen, Angst ins Bodenlose zu stürzen – vor allem die erste Zeit war nicht leicht”, so Fischer. Geborgen in der Familie sei er Schritt für Schritt gegangen, mit wachsender Vorfreude auf die Rückkehr in die Arbeit, beschrieb er seinen Genesungsprozess in der Mitteilung.

Fischer tritt nicht zur Landtagswahl an

Fischer wird bei der Landtagswahl 2014 nach zehn Jahren im Landesparlament nicht mehr kandidieren. Er setze nun seine “volle Energie auf Lustenau” und hoffe neuerlich auf das Vertrauen der Bevölkerung bei der Gemeindevertretungswahl 2015.

(red/ APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenauer Bürgermeister Kurt Fischer zurück auf dem politischen Parkett
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen