Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lauter Gewinner beim Förderpreis-Wettbewerb der Musikschule

Die Gewinner der ersten Preise beim Förderpreis-Wettbewerb der Rheintalischen Musikschule Lustenau
Die Gewinner der ersten Preise beim Förderpreis-Wettbewerb der Rheintalischen Musikschule Lustenau ©veronikahofer
Am Schluss waren alle glücklich: die Mitwirkenden, die Direktorin und Lehrpersonen der Rheintalischen Musikschule, die Sponsoren und die Zuschauer.
Förderpreis-Wettbewerb Rheintalische Musikschule

Zum zweiten Mal ging der Wettbewerb um den Förderpreis über die Bühne und alle elf Musizierenden (im Alter von 8 – 19 Jahren), die angetreten waren, durften sich über Preise freuen.

Technik allein genügt nicht

Von der Jury, bestehend aus Bürgermeister Dr. Kurt Fischer, Dr. Gernot Erne (Raiffeisenbank) und Mag. Ulrich Gabriel, unter der Leitung von Musikschuldirektorin Doris Glatter-Götz, wurde von den Musikschülern nicht nur gekonnt vorgetragenes Spiel erwartet, sondern vor allem auch ihr Engagement während des ganzen Schuljahres, wie Mitwirkung in Ensembles, bei Schulveranstaltungen, Auftritte, Konzertbesuche, musikalische Erfolge sowie die Gestaltung der Mappe bewertet.

Vielfalt und selbstbewusstes Auftreten

Im Auftreten und Können der talentierten Musikschülerinnen und –schüler zeigten sich auch das Engagement und die Unterstützung ihrer Lehrer, deren Einsatz weit über die Unterrichtsstunden hinausgeht. Stellvertretend für sie durfte Klavierlehrer Ferenc Röczey, der einige Schüler gefühlvoll am Klavier begleitete, eine Anerkennung in Empfang nehmen. Vielfalt bei den Instrumenten, den Altersklassen und der Stückauswahl prägten das Vorspiel der Mitwirkenden, bei denen die Mädchen deutlich in der Überzahl waren. Die meisten präsentierten sie sich mit großem Selbstbewusstsein und Sicherheit.

Fünf Mal erster Preis

Die Förderpreise in der Gesamthöhe von 1.800 Euro, gespendet von der Raiffeisenbank im Rheintal und der Marktgemeinde Lustenau, wurden unter allen Mitwirkenden aufgeteilt. Einen ersten Preis konnten die achtjährige Fiona Warenitsch (Violine), der zehnjährige Alexander Svenitsky (Klarinette), Miriam Holzer (15 Jahre, spielt Klarinette), Anna Lakowitsch (17 Jahre, spielt Klavier und Viola) und Raphael Keller (19 Jahre – Klavier und Schlagzeug) erringen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Lauter Gewinner beim Förderpreis-Wettbewerb der Musikschule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen