Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gemütlichkeit war Trumpf beim „Sandarfäscht“

Der Einzug der Jugendkapellen zum Festplatz war ein Höhepunkt beim "Sandarfäscht"
Der Einzug der Jugendkapellen zum Festplatz war ein Höhepunkt beim "Sandarfäscht" ©Bernhard Tost
 Heiterkeit und fröhliche Klänge gab es beim Sandarfäscht des MV Concordia.   Lustenau. (bet) Man soll die Feste feiern wie sie fallen, sagt der Volksmund. Und wenn in Lustenau gefeiert wird, dann so richtig zünftig, wie das „Sandarfäscht“ des MV Concordia anschaulich bewies.
Sandarfäscht 2015

Bunt, abwechslungsreich und im besten Sinne regional zeigte sich das „Kult-Fest“ an zwei Tagen, wobei auch neben der Frau des Bürgermeisters Beate Fischer die Gemeindevertreter Nicole Hosp, Julia Hagen, Martin Fitz und Daniel Steinhofer sich ein Stelldichein gaben. Ein von der charmanten Theresa Hämmerle moderierter Samstagabend, begann mit dem Einzug der Jugendmusiken aus Hohenems, Lauterach und Lustenau sowie der Kinderchöre der VS Kirchdorf und Rotkreuz als auch der Kindergarde Lustenau.

Überraschende Melodienvielfalt

„Best of“ hieß es anschließend bei den Konzerten der einzelnen Jugendmusiken, die einmal mehr bewiesen welch große Talente in den einzelnen Registern stecken. Den Auftakt machte der MV Lustenau mit ihrer Dirigentin Gabi König-Warenitsch. Zugaben waren bei diesem Publikumserfolg eine Selbstverständlichkeit. Bei der Jugendmusik der Bürgermusik Hohenems stand Stefan Mathis am Dirigentenpult und überraschte mit einer einzigartigen Melodienvielfalt. Für willkommene Unterhaltung sorgte dann die Jugendmusik der Bürgermusik Lauterach unter der Leitung von Thomas Jäger. Mit ihren fetzigen Rhythmen begeisterte sie das Publikum vollends. Ein voller Festplatz und tolle Stimmung ab der ersten Minute – wobei auch das Wetter mitspielte – so lässt sich das Event auf einen Nenner bringen, dass dabei die kulinarischen Genüsse nicht auf der Strecke blieben, dafür sorgten die zahlreichen Helfer vom Musikverein Concordia.     

          

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Gemütlichkeit war Trumpf beim „Sandarfäscht“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen