Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eine magische Circusnacht in Lustenau

Film noir trifft auf Circus-Akrobatik - The elephant in the Room sorgt aktuell für Begeisterung im Freudenhaus.
Film noir trifft auf Circus-Akrobatik - The elephant in the Room sorgt aktuell für Begeisterung im Freudenhaus. ©Caravan
Cirque Le Roux begeistert Freudenhaus-Publikum.
Eine magische Circusnacht in Lustenau

Lustenau. Minutenlange Standing Ovations gab es vergangenen Freitag zum Finale im Freudenhaus bei der Premiere von „The Elephant in the Room“. Mit dem Cirque Le Roux setzt Willi Pramstaller einen weiteren Meilenstein in der erfolgreichen „Freudenhaus-Geschichte“. „Fantastisch“, wäre wohl das Wort mit dem man die aktuelle Vorstellung – das Circustheater kann man noch bis Freitag im Freudenhaus bewundern – beschreiben könnte.

 

Circus modern interpretiert

 

„The Elephant in the Room“ bietet eine spannende Mischung aus Circus, Kino und unglaublicher Akrobatik. Wobei die Aufführung auf den ersten Blick nicht wirklich etwas mit Zirkus zu tun haben scheint. Das Bühnenbild scheint wie geschaffen für das Ambiente des Freudenhaus-Zelts und entführt das Publikum einen Abend lang in die 1930-Jahre. Der „Soundtrack“ setzt passende musikalische Akzente, die der Aufführung noch mehr an Dramatik verleihen. Ein Hauch Psychothriller, der gekonnt faszinierende Akrobatik, Zauberkünste und Tanz zu einem unterhaltsamen Handlungsfaden spinnt. Zurück bleibt ein Publikum, dass diese magische und sinnliche Circusnacht nicht missen möchte.

„Wir sind mit dieser Produktion im Freudenhaus eigentlich etwas über unsere technischen, finanziellen und infrastrukturellen Grenzen gegangen – aber wo, wenn nicht im Freudenhaus kann man diese Kunst dem Vorarlberger Publikum zeigen…?“, so Willi Pramstaller.

 

Diese Woche gibt es noch vier Mal die Möglichkeit, dieses einem Film Noir nachempfundene Circustheaterstück im Freudenhaus zu sehen:

 

Dienstag 5. / Mittwoch 6. / Donnerstag 7. / Freitag 8. September

Achtung: die Vorstellung am Samstag 9. muss wegen einer Terminkollision des Artisten Mason Ames entfallen!

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Eine magische Circusnacht in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen