Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ehre, wem Ehre gebührt

Lustenau dankte erstmalig engagierten Vereinsfunktionären mit dem neuen Ehrenzeichen.
Lustenau dankte erstmalig engagierten Vereinsfunktionären mit dem neuen Ehrenzeichen. ©cth
Ehre, wem Ehre gebührt

Lustenau dankt seinen Ehrenamtlichen.

Lustenau. (cth) „Lustenau sagt Danke“ hieß es vergangene Woche im Schützengarten, Treffpunkt für Soziales und Gesundheit. Heuer verleiht die Marktgemeinde an Personen, die sich um die Gemeinde als Funktionäre in Vereinen, Verbänden oder Genossenschaften verdient gemacht haben, das neugeschaffene Ehrenzeichen. Insgesamt werden dieses Jahr 250 Personen ausgezeichnet. Am Mittwoch durften bei der Auftaktveranstaltung im Schützengarten, die ersten 44 verdienten Vereinsfunktionäre bei einem großen Festakt das Ehrenzeichen entgegen nehmen.

Ehrenamt steigert Lebensqualität

„Die Marktgemeinde Lustenau möchte ihren ehrenamtlich Tätigen Danke sagen, denn ehrenamtliches Engagement fördert nicht nur das Sozialkapital, sondern trägt unmittelbar zur Aufrechterhaltung der Lebensqualität bei“, erklärte Bürgermeister Kurt Fischer und dankte gleichzeitig den Veranstaltungsorganisatoren von den Abteilungen Kultur und Öffentlichkeitsarbeit. Er betonte den Stellenwert für die Gesellschaft, wenn Menschen mit ihrer Aufgabe anderen Zeit und Aufmerksamkeit schenken. Die Zeit, die immer knapper werde, anderen zu widmen, sei ein kostbares Geschenk, das Selbstverzicht und Disziplin erfordere.

Lustenauer Vereinswesen ist ein Schatz

Das Lustenauer Vereinswesen und dessen hohes Niveau sei ein wichtiger Schatz: „Es gilt das hohe Niveau zu halten. Wir tun das auch mit der Sorge, dass es nicht mehr so viele Menschen geben wird, die sich ehrenamtlich engagieren. Es ist darum gut, dass der neue
Bereich Ehrenamt geschaffen wurde und im Referat Jugend angesiedelt wird“. Die zuständige Referentin Mag. Janine Gozzi betonte die Bedeutung des Ehrenamts für die Lebensqualität im Ort: „Das soziale Miteinander in einer Gemeinde hat erheblichen Einfluss auf das Sozialkapital und damit auch auf unsere Lebensqualität. Ich freue mich daher, dass in Lustenau das ehrenamtliche Engagement so ausgeprägt und der gesellschaftliche Zusammenhalt so groß ist.“

Sechs Ehrungen über das Jahr verteilt

Das Ehrenzeichen ist als eine Erweiterung der bisherigen Auszeichnungen – Verdienstzeichen, Ehrenring und Ehrenbürgerschaft – durch die Marktgemeinde gedacht. Die Ehrungen finden bei sechs Veranstaltungen, die heuer über das Jahr verteilt sind, statt. Die Auszeichnung erfolgt in drei Stufen: „Kategorie Bronze (15 Jahre ordentliches Mitlgied, davon mind. 10 Jahre FunktionärIn), Kategorie Silber (20 Jahre ordentliches Mitglied, davon mind. 15 Jahre FunktionärIn) und Kategorie Gold (30 Jahre ordentliches Mitglied, davon mind. 20 Jahre FunktionärIn).

Funktionäre von fünf Vereinen ausgezeichnet

Bei der Auftaktveranstaltung wurden letzten Mittwoch Funktionäre der Vereine Luschnouar Bühne, Tansportclub Blau-Gold Dornbirn-Lustenau, Bienenzuchtverein, Feuerwehr Lustenau und Musikverein Concordia geehrt. Musikalisch umrahmt wurden die Feierlichkeiten vom Streichquartett der Rheintalischen Musikschule, den „Classical Strings Lustenau“. Bürgermeister Kurt Fischer holte die Geehrten einzeln „vor den Vorhang“ und stellte jeden mit einer kleinen Geschichte vor. Gemeinsam mit Gemeinderätin Janine Gozzi überreichte er schließlich das neue Ehrenzeichen, eine Plexiglas-Stele „Danke“ und eine Urkunde. Anschließend ließ man den Festakt gemeinsam mit Angehörigen bei einem feierlichen Empfang und einem feinen Catering ausklingen.

Factbox:
Luschnouar Bühne
Bronze: Thomas Golz, Ingrid Hämmerle-Golz
Silber: Manfred Holzer, Vroni Hofer, Silvia Fitz, Else Feuerstein

Tanzsportclub Blau-Gold Dornbirn-Lustenau
Bronze: Franz Steinbichler
Silber: Ria Steinbichler
Gold: Lothar Riedmann

Bienenzuchtverein Lustenau
Bronze: Franz Baumgartner, Ferdinand Dorner, Stefan Vogel
Silber: Franz Mohr, Roland Heinzle
Gold: Hans Grabher, Oskar Schäfler, Erich Maul, Edwin Kremmel

Feuerwehr Lustenau
Bronze: Kurt Kremmel, Erich Bösch, Martin Feistenauer, Gebhard Hämmerle
Silber: Manfred Kremmel, Walter Bösch, Albert Hollenstein
Gold: Oskar Bösch, Walter Hollenstein, Eduard Hämmerle

Musikverein Concordia
Bronze: Waldemar Harder, Andreas Gmeiner, Elke Schlachter, Alexandra Naier, Christoph Gmeiner, Manuel Vogt, Gerhard Hofer
Silber: Gerhard Grabher
Gold: Michael Bösch, Karlheinz Schlachter, Erich Hollenstein, Karin Grabher, Fritz Hagen

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • meinegemeinde
  • Lustenau
  • Ehre, wem Ehre gebührt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen