AA

Lustenau verliert - Altach ist Meister

Durch die 1:2-Heimniederlage der Austria aus Lustenau gegen den SV Horn steht der SCR Altach nun endgültig als Meister der Saison 2013/2014 fest und steigt somit in die Bundesliga auf.
Austria - SV Horn live 1:2 (1:0)

Nach dem gestrigen 2:2 Unentschieden bei St. Pölten und dem heutigen Punktverlust der Austria aus Lustenau steht der SCR Altach somit endgültig als Meister und Aufsteiger fest und darf sich in der kommenden Saison auf Spiele gegen Red Bull Salzburg, Rapid Wien oder Sturm Graz freuen. Die Truppe von Trainer Damir Canadi gab schon zu Saisonbeginn den Aufstieg als klares Ziel an, hielt dem Druck über die gesamte Saison stand und kürte sich bereits vier Runden vor dem Saisonende endgültig zum Meister der Ersten Liga. Mit 70 Treffern in bisher 32 Runden stellt der Meister die mit Abstand beste Offensive. Doch auch die Defensive um Torhüter Martin Kobras überzeugte und ließ weniger als einen Treffer pro Runde zu – derzeitiger Bestwert der Liga.

 

Lustenau verliert nach Halbzeitführung

Die Lustenauer wollten mit einem Sieg gegen Favoritenschreck SV Horn die endgültige Meisterschaft der Altacher noch einmal um ein paar Tage verschieben. Die Zuseher in Lustenau bekamen vor allem zu Beginn Schonkost zu sehen. Die Hausherren waren das bessere Team, die erste wirklich gute Chance hatte jedoch Horn durch Hartl nach 17 Minuten. In weiterer Folge spielten die Gäste besser mit, die Partie war nun ausgeglichen. Nachdem Tadic eine große Chance nach 42 Minuten noch ausgelassen hatte, erzielte Marcel Schreter nach Grabher-Vorarbeit doch noch das 1:0, was gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

 

Horn dreht Partie

Horn begann druckvoll und kam nach nur drei Minuten durch Hartl und Sahanek zu einer Doppelchance. Doch auch die Austria hatte ihre Chance zu Beginn der zweiten Halbzeit, doch Galvao verzog knapp. Doch insgesamt blieb Horn das bessere Team – Kolvidsson reagierte und brachte Wall Fall statt Grabher, um die Defensive zu stärken. Doch Horn blieb am Drücker und kam  nach 65 Minuten durch einen Kopfballtreffer von Djordjevic zum verdienten 1:1. In der 76. Minute erhöhte der starke Sahanek per direkt verwandelter Ecke zum 1:2. Da Lustenau nicht mehr zusetzten konnte, musste sich die Austria am Ende nicht unverdient geschlagen geben und machte Altach durch den Punktverlust endgültig zum Meister der Saison 2013/2014.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau verliert - Altach ist Meister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen