AA

Lustenau stolperte über die Rätia

Starkes Spiel der Rätia gegen Lustenau.
Starkes Spiel der Rätia gegen Lustenau. ©Dieter Kohler


 

FC Fohrenburger Rätia Bludenz besiegte in der Vorarlbergliga  den Tabellenführer Austria Lustenau Amateure mit 4:2.

 

Rund 300 Zuschauer erlebten in der Bludenzer Sparkassen Sportarena ein rassiges und spannendes Spiel, bei dem die Hausherren von Anfang an den Ton angaben. Mit viel Kampfgeist rackerten die Bludenzer  und setzten die Lustenauer gehörig unter Druck. Dann kam aber die kalte Dusche, als Dennis Kloser in der 11. Minute die Unterländer überraschend mit 0:1 in Führung brachte. Das konnte allerdings die Rätianer nicht aus der Ruhe bringen, schon 9 Minuten später stellte Bojan Stojadinovic den Ausgleich her. Mit einem in der 35. Minute von Mario Haslacher  verwandelten Elfmeter gingen die Alpenstädter mit einer  2:1 Führung in die Pause. In der 2. Halbzeit begannen die Gäste stärker und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. In der 61. Minute dann  der wohl schönste Abschnitt dieses Matches, als Gabriel Christian Christea mit einem sehenswerten Solo über das halbe Spielfeld und einem Traumtor zum 3:1 abschloss. Doch die Lustenauer gaben nicht auf und verkürzten in der 85. Minute durch Tobias Gozzi auf 3:2. Der erlösende Endstand von 4:2 wurde schließlich in der 90. Minute durch ein kurioses Eigentor von Mario Cosic fixiert.

 

Die Rätia hält nun mit 25 Punkten einen guten Platz im Mittelfeld.

 

 

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • FC Rätia Bludenz
  • Lustenau stolperte über die Rätia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen