AA

Lustenau redet über das Leben mit dem Vergessen

Die Silberfäden spielen Geschichten des letzten Lebensabschnitts. Tiefe und sehr berührende Momente wechseln mit humorvollen lustigen Situationen.
Die Silberfäden spielen Geschichten des letzten Lebensabschnitts. Tiefe und sehr berührende Momente wechseln mit humorvollen lustigen Situationen. ©Wolfgang Purtscher
Im März und April lädt die Marktgemeinde Lustenau zu einer mehrwöchigen Veranstaltungsreihe rund um das Thema Demenz.

Lustenau. Als Modellgemeinde der Aktion Demenz knüpfen die Mitglieder der Projektgruppe an den Auftakt des vergangenen Jahres an und bieten in den kommenden Wochen nicht nur Informatives für Angehörige und Betreuungspersonen an, sondern auch aktive, nachdenkliche und humorvolle Veranstaltungen für Menschen mit Demenz, ihre Begleitpersonen und Interessierte.

Wir leben in einer Gesellschaft, in der viele Menschen ein hohes Alter erreichen und bei körperlicher und geistiger Gesundheit ein erfülltes Leben beschließen können. Seit geraumer Zeit rückt jedoch eine Krankheit immer mehr in den Vordergrund: die Demenz.

Gesellschaftliche Herausforderung
Allein in Österreich leben über 100.000 Menschen mit Demenz. Sie brauchen Unterstützung bei der Bewältigung kleiner und großer Alltäglichkeiten, wünschen sich Normalität und Teilhabe statt Stigmatisierung und Ausgrenzung. Angehörige leisten zuhause in der Betreuung von Mensch mit Demenz tagtäglich großartige Arbeit. „Mit der Aktion Demenz möchten wir in Lustenau die familiären Netze stärken und die Situation betroffener Familien verändern“, so Bürgermeister Dr. Kurt Fischer. Die verschiedenen Veranstaltungen sollen die Besucher anregen, Demenz aus anderen Blickwickeln zu sehen und neue Zugänge zu der Krankheit im Alter zu finden.

Sozialreferentin Dr. Susanne Andexlinger: „Wir möchten die Bevölkerung für dieses Thema sensibilisieren und Mut machen, den Menschen mit Demenz respektvoll zu begegnen.“

Veranstaltungsreihe „Das Herz wird nicht dement“
Am Mittwoch, den 14. März startet die Veranstaltungsreihe „Das Herz wird nicht dement“. Auf den Vortrag mit Frau Dr. Elisabeth Sorgo folgen im März und April 7 weitere Veranstaltungen: ein Theater, Vorträge, ein Workshop, Filme, ein Gesprächsabend mit einer Fachärztin und ein Tanznachmittag. Lesen Sie mehr dazu im beigelegten Folder „Das Herz wird nicht dement“. Silvia Benz, Projektverantwortliche für Lustenau: „Wir wollen dazu anregen sich mit dem Thema positiv auseinanderzusetzen.“

Seniorentheater am 21. März, 15.30 Uhr
Die Silberfäden spielen Geschichten des letzten Lebensabschnitts. Tiefe und sehr berührende Momente wechseln mit humorvollen lustigen Situationen. (Foto: Wolfgang Purtscher)

Ilse, wo bist du? Am 26. März, 19.30 Uhr
Ilse, wo bist du? Das Filmporträt zeigt den Alltag einer Frau mit Demenz sehr persönlich in allen Facetten und Phasen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Lustenau redet über das Leben mit dem Vergessen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen