Lustenau: Raser von Polizei ausgeforscht

Lustenau - Beamte der Polizeiinspektion Lusten­au haben einen weiteren mutmaßlichen Raser ausgeforscht, der in der Nacht auf Sonntag an einem illegalen Straßenrennen in Lustenau beteiligt gewesen sein soll.
Vorbericht: Straßenrennen endet an Hauswand

Der 18-Jährige sei geständig und müsse nun mit diversen Verwaltungsstrafen rechnen, so die Exekutive. Einer der Straßenrowdys wurde bereits in der Tatnacht erwischt, nach dem Dritten im Bunde wird nach wie vor gefahndet.

Führerscheinneuling

Bei dem am Montagabend gefassten Straßenrowdy handelt es sich um einen 18-jährigen Führerscheinneuling aus Dornbirn. Nach Angaben der Polizei konnte der junge Mann, der nicht der Zulassungsbesitzer des Autos war, aufgrund des Autokennzeichens ausfindig gemacht werden. Er wird angezeigt.

Mit 130 km/h durch Ort

Wie berichtet waren die drei Raser kurz nach Mitternacht mit etwa 130 km/h auf der Kaiser-Franz-Josef-Straße in Lustenau in Richtung Ortsmitte unterwegs. Als die Polizei die Verfolgung aufnahm, trennten sich die drei Fahrer, sodass die Beamten nur einen Lenker verfolgen konnten. Dieser versuchte zu flüchten und beging dabei nach Angaben der Polizei weitere Verkehrsdelikte. Als der 28-jährige Autofahrer aus Lustenau in die Rheinstraße einbiegen wollte, verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen eine Hauswand. Der Fahrer sowie sein Beifahrer blieben aber unverletzt, am Wagen entstand erheblicher Sachschaden. Ein Alkotest verlief negativ. Beide Raser müssen nun mit mehreren Anzeigen rechnen – unter anderem wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit. Vom dritten Teilnehmer des illegalen Straßenrennens fehlt nach wie vor jede Spur. Die Polizeiinspektion Lusten­au bittet um Hinweise.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Lustenau: Raser von Polizei ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen