AA

Lustenau mit Heimniederlage

Duell zwischen Bolter und Lasnik
Duell zwischen Bolter und Lasnik ©GEPA
Austria Lustenau unterliegt Kapfenberg im eigenen Stadion knapp mit 1:2.
ALU-KSV 1:2

Trainer Lassad Chabbi schickte die gleiche Elf in die heutige Begegnung wie beim Sieg gegen Wiener Neustadt. Dennoch taten sich die Sticker schwer in die Partie zu finden, auch wenn die Gastgeber mehr Ballbesitz hatten. Die Gäste wirkten allerdings gefälliger und wurden dann auch mit der Führung belohnt: Lasnik mit der Flanke in den Strafraum und dort verwertete der Brasilianer Jao Victor Santos Sa via Kopf und Schulter zum 0:1 aus Sicht der Austria (20.). Mit diesem Zwischenstand wurden im Reichshofstadion dann auch die Seiten gewechselt.

Nach Seitenwechsel dauerte es nur sieben Minuten, da besorgte Wießmeier nach Zuspiel von Graber den 1:1-Ausgleich. Die Lustenauer machten das Spiel, die Gäste aus der Steiermark blieben aber durch Konter gefährlich. Nach 65 Minuten nutzten die “Falken” dann einen schlechten Rückpass von Sakic, Jao Victor Santos Sa schnappte sich die Kugel, überspielte Knett und brachte sein Team mit seinem zweiten Treffer erneut in Front.

Die Chabbi-Elf hatte dann zwar durch Thiago Silva noch die große Ausgleichschance (77.), aber auch in der insgesamt vier Minuten dauernden Nachspielzeit sollte das 2:2 nicht mehr gelingen. Für die Falken war dies beim 18. Versuch erst der dritte volle Erfolg in Lustenau.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball Vorarlberg
  • Lustenau mit Heimniederlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen