Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lustenau: Einfamilienwohnhaus unbewohnbar

In Lustenau ist bei einem Brand in der Nacht auf Montag großer Sachschaden entstanden. Das Feuer war kurz nach zwei Uhr Früh von der Hausbesitzerin bemerkt worden. 

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Lustenau in der Nacht auf Montag ist beträchtlicher Sachschaden entstanden. Die fünfköpfige Familie konnte sich aber rechtzeitig in Sicherheit bringen. Als Ursache wird ein elektrischer Defekt vermutet, teilte die Sicherheitsdirektion am Montag mit.

Das Feuer brach gegen 2.30 Uhr im Dachgeschoss aus. Innerhalb kürzester Zeit breiteten sich die Flammen auf den gesamten Dachbereich aus. Die sofort herbei gerufene Feuerwehr konnte den Brand nach rund zwei Stunden löschen. 65 Mann standen im Einsatz.

Zu einem Einsatz wurde in der Nacht auf Sonntag auch die Feuerwehr in Götzis (Bezirk Feldkirch) gerufen. Eingreifen mussten die Florianijünger jedoch nicht. Ein 36-jähriger Mann ist vermutlich mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen, wodurch das Bettzeug Feuer fing. Der Mann konnte das Feuer aber selbst löschen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau: Einfamilienwohnhaus unbewohnbar
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.