AA

Lüge rettete den Kumpel nicht

Kumpel, der Schläger schützen wollte, zu 2.040 Euro verurteilt
Kumpel, der Schläger schützen wollte, zu 2.040 Euro verurteilt ©VOL.AT/ Hofmeister (Themenbild)
Feldkirch. Freund in Schutz zu nehmen, erwies sich als dumme Idee.

„Ich würd das nie nochmals machen“, sieht der 29-jährige Bregenzer ein, dass es keine so gute Idee war, der Polizei ein Märchen zu erzählen. Während einer Auseinandersetzung verletzte der Freund des Angeklagten einen anderen. Der Arbeiter erzählte zunächst etwas von einer Verwechslung und dass er nichts gesehen habe. Doch die Rechnung ging nicht auf, nun haben beide Männer eine Vorstrafe.

Gut gemeint

Dass es gut gemeint war, weiß jeder im Saal, doch Straftäter zu schützen, toleriert das Gesetz nicht. 2.040 Euro muss der Mann bezahlen, wobei ihm Ratenzahlung gewährt wird. Weitere 2.040 werden dem bislang Unbescholtenen auf Bewährung auferlegt. Wegen dieser Sache hat er nun eine Vorstrafe wegen falscher Beweisaussage und Begünstigung in seiner Strafkarte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lüge rettete den Kumpel nicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen