LTVP Mennel: Gratis-Nachhilfe nicht zielführend!

Bregenz - Unverständlich ist für ÖVP-Bildungssprecherin Bernadette Mennel die erneute Forderung der SPÖ nach "Gratis-Nachhilfe". "In den Schulen gibt es umfangreiche Aktionen, um die private Nachhilfe zu reduzieren. Es gibt für alle Schulen ein standortspezifisches Förderkonzept mit dem Ziel, die Schüler bestmöglich zu fördern - sowohl im Bereich der Lernförderung als auch der Begabtenförderung,“ betont die ÖVP-Bildungssprecherin. Das Motto muss "Lernhilfe statt Nachhilfe" lauten.

Gezielte Förderung beginnt laut Mennel bereits in der Frühpädagogik. „Hier gibt es eine Vielzahl von Maßnahmen gerade im Rahmen des neuen Kindergarten-, Bildungs- und Erziehungsplanes. Ich erwähne nur die Kindergartenvorsorge Neu, das Projekt ‚Mehr Sprache’ oder die Sprach- und Sprechförderung. Es ist allerdings auch klar, dass diese Förderungen erst in einigen Jahren Erfolge zeigen. Wenn wir aber nachhaltige Wirkung erzielen wollen, dann braucht es Zeit,“ so Mennel weiter. „Was wir aber vor allem brauchen ist ein neues Dienst- und Besoldungsrecht. Dies ist der wichtigste Schlüssel.“
 
Die Zuständigkeit liegt übrigens eindeutig bei Bildungsministerin Schmied. „SPÖ-Chef Ritsch soll sich endlich an seine Parteikollegin wenden, damit sie ihren bildungspolitischen Aufgaben nachkommt,“ fordert Mennel abschließend. (Quelle: ÖVP Landtagsklub)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • LTVP Mennel: Gratis-Nachhilfe nicht zielführend!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen