AA

LTP Halder zum "Tag des Wassers"

Bregenz - Am "Tag des Wassers" hat sich Vorarlbergs Landtagspräsident Gebhard Halder erneut dafür ausgesprochen, dass die Wasserreserven in Länderhand bleiben müssen.

Er räumt dem Schutz des Wassers höchste Priorität ein. Während in den Entwicklungsländern mehr als eine Milliarde Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser hätten, ist Österreich ein „Wasserschloss“, so Halder. Von den 84 Milliarden m³ Wasser die vorhanden sind, verbrauche das Ländle lediglich 3 Prozent.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • LTP Halder zum "Tag des Wassers"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen