Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Louisiana: Tropensturm "Cindy" erreichte Küste

Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 112 Kilometer pro Stunde hat der Tropensturm "Cindy" am Mittwoch die Küste des US-Bundesstaates Louisiana erreicht - Experten fürchten besonders aktive Hurrikan-Saison.

Schwere Regenfälle und heftige Böen begleiteten den Sturm, im Südosten des Bundesstaates kam es zu Überschwemmungen. Rettungskräfte berichteten von geringeren Schäden in Folge des heftigen Windes.

Im Süden New Orleans fiel für 37.000 Menschen der Strom aus. Im historischen Viertel der Stadt am Mississippi verbarrikadierten Unternehmer ihre Geschäfte mit Sandsäcken. Das Zentrum von „Cindy“ lag gegen 7.00 Uhr MESZ nur 64 Kilometer südlich von New Orleans und bewegte sich in Richtung Nordnordost.

Das Nationale Hurrikan-Zentrum in Miami erklärte, es sei das erste Mal seit Beginn der Aufzeichnungen, dass sich zu einem so frühen Zeitpunkt in der Hurrikan-Saison bereits vier Tropenstürme über der Atlantik-Region gebildet hätten. Die Experten fürchten eine besonders aktive Saison. Bedroht sein könnte auch die Ölindustrie im Golf von Mexiko. Dort fördern die USA ein Viertel ihrer Öl- und Gasproduktion.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Louisiana: Tropensturm "Cindy" erreichte Küste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen