AA

London: Wieder Mord an Teenager

Nach einer Serie von brutalen Morden an jungen Menschen ist jetzt in London wieder ein Teenager auf offener Straße umgebracht worden. 15-Jähriger wurde nach Kinobesuch ermordet.

Der 15-Jährige wurde in der Nacht zum Sonntag das sechste Mordopfer innerhalb von sechs Wochen. Unbekannte stachen den dunkelhäutigen Burschen nach einem Kinobesuch im Osten Londons nieder und flohen. Die Polizei erklärte, sie fahnde nach zwei mutmaßlichen Tätern.

Erst am vergangenen Donnerstag war in London ein dunkelhäutiger 16 -Jähriger von einer Jugendbande vor den Augen seiner Freundin erstochen worden. Für diese Tat wurden inzwischen vier junge Männer wegen Mordes angeklagt. Sie hatten den Schüler mit Messern, Baseballschlägern und Hämmern angegriffen. Freundinnen der teils erst 13 Jahre alten Bandenmitglieder hatten die Täter nach Berichten von Augenzeugen angefeuert und immer wieder gerufen „Kill him!“ (Tötet ihn!). Angehörige und Freunde des fünften Mordopfers demonstrierten am Samstag gegen die erschreckende Gewalt unter Jugendlichen.

Nach den ersten drei Morden an Teenagern hatte Scotland Yard Mitte Februar eine Spezialeinheit gegründet. Die Eskalation der brutalen Gewalt gegen Jugendliche müsse unterbunden werden, hatte Polizeichef Ian Blair erklärt. Premierminister Tony Blair kündigte eine Verschärfung der Strafen für den Besitz von Waffen an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • London: Wieder Mord an Teenager
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen