AA

Lokführer übersah Bremssignal

Die Ursache für das Zugunglück in Kalifornien ist offenbar geklärt. Der Lokführer übersah ein Bremssignal, weil er von der Sonne geblendet worden war.

Ursache des jüngsten Zugunglücks in Kalifornien war offenbar menschliches Versagen. Der Lokführer des Güterzugs, der am Dienstag auf einen Nahverkehrszug prallte, wurde nach eigenen Angaben von der Sonne geblendet, so dass er ein Signal nicht rechtzeitig erkannte. Der 48-jährige Lokführer teilte den Ermittlern am Freitag mit, er habe das Bremssignal nicht erkannt.

Dennoch habe er die Geschwindigkeit des Güterzugs auf etwa 65 Stundenkilometer verringert, teilte der ermittelnde Polizeibeamte mit. Schließlich habe der Lokführer das rote Stoppsignal gesehen und zu diesem Zeitpunkt schon gewusst, dass er den Zug nicht mehr rechtzeitig zum Halten würde bringen können. Bei dem Unglück südlich von Los Angeles kamen zwei Personen ums Leben, mehr als 150 wurden verletzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Lokführer übersah Bremssignal
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.