AA

Lokale Notarztsysteme

Das Rote Kreuz wird ab 1. August die lokalen Notarztsysteme entlasten. Dann soll der sogenannte Sekundärtransporter als zusätzliches, intensivmedizinisches Gerät eingesetzt werden.

Damit können Patienten während eines Transportes im Rettungswagen ärztlich überwacht werden. Die neue Gerätschaft wird jährlich bei rund 400 Einsätzen zu 95 Prozent benötigt, besagt eine Studie.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lokale Notarztsysteme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen