Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Löwensaal-Foyer war Schauplatz für Guiness-Weltrekord

Jeff Aug feierte im Löwen-Foyer seinen Weltrekord "9 Konzerte in 9 Ländern in 24 Stunden"
Jeff Aug feierte im Löwen-Foyer seinen Weltrekord "9 Konzerte in 9 Ländern in 24 Stunden" ©TF
Weitere Bilder vom Weltrekord-Konzert im Löwen-Foyer

Hohenems. Neun Konzerte in neun Ländern innerhalb von 24 Stunden – der US-Gitarrist Jeff Aug beendete seinen Weltrekordversuch am vergangenen Samstagabend im Foyer des Hohenemser Löwensaales erfolgreich.

Der aus Washington DC stammende Fingerstyle-Gitarrist hatte bereits vor drei Jahren mit sechs Konzerten in sechs Ländern innerhalb von 24 Stunden einen Rekord aufgestellt, der aber 2010 von dem deutschen Musiker Vicente Patiz gebrochen wurde. Am Samstag gelang ihm nach Auftritten in Luxemburg und Belgien, Holland, Deutschland, Frankreich, Italien, der Schweiz und Liechtenstein mit seinem 9. Konzert innerhalb von 24 Stunden im Emser Löwen die Rückeroberung des Weltrekordes.
„Dafür gibt es vom Guiness Buch der Rekorde klare Regeln“, erklärt Richard Leopold von „Schrottrock“, der das Konzert mitorganisierte. So muss ein Auftritt in einem regulären Konzert mit Vorverkauf 45 Minunten dauern und in einem Saal, der mindestens 300 Besucher fasst, stattfinden. Dazu müssen Zeugen (in Hohenems RA Dieter Klien und Dr. Helmut Klien) und offizielle Zeitnehmer (Richard Leopold und Hardy Fenkart von „Schrottrock“) ihre Berichte an die Guiness-Zentrale in London schicken.
Der Gitarren-Virtuose stellte bei seinem Konzert im Löwen-Foyer sein fünftes Solo Album mit dem Titel „Wedding Song“ vor. Vor und nach dem Schlusskonzert der Weltrekord-Tour von Jeff Aug sorgten „Schrottrock & Friends“ für beste Stimmung unter den mehr als 300 Konzertbesuchern. Mit den Emser Altrockern Hardy Fenkart, Richard Leopold, Arnold Amann und Hans-Werner (Stani) Fenkart standen u.a. Sabine Bader, Dr. Dieter Klien, Helmut Klien, Rainer Fenkart, Simon Inama, Sigi Gärtner und erstmals Otto „Schöflewürt“ Mathis auf der Bühne.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Löwensaal-Foyer war Schauplatz für Guiness-Weltrekord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen