Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Moderator Lanz löst Wettschuld im drei Grad kalten Bodensee ein

Markus Lanz löste seinen Wetteinsatz ein.
Markus Lanz löste seinen Wetteinsatz ein. ©VOL.AT/Manfred Schallert
Lochau - Im drei Grad kalten Bodensee hat "Wetten, dass...?"-Moderator Markus Lanz am Sonntagmorgen seine Wettschuld eingelöst. Der 43-Jährige schwamm in 90 Minuten rund anderthalb Kilometer vom deutschen Lindau nach Lochau bei Bregenz.
Weinender Wettkönig
"Wetten, dass ...?" in Friedrichshafen
Lanz am Kaiserstrand

“Schön war’s”, sagte er anschließend. Trotz eines Neoprenanzugs sei es aber sehr kalt gewesen. Zwischenzeitlich hätten ihn Möwen umkreist. “Da meinte ich, so etwas wie Mitleid zu erkennen.”

Saalwette verloren

Lanz hatte am Abend zuvor bei seiner Unterhaltungssendung die Saalwette verloren. Er hatte darauf gesetzt, dass sich in der Gastgeberstadt Friedrichshafen am Bodensee keine 100 Männer in Frauenkleidern zusammenfinden, die mit Volksmusikbarde Heino (74) den Ärzte-Titel “Junge” sangen. Ein Team der Wasserwacht Lindau hatte Lanz beim Schwimmen begleitet und zollte dem Moderator Respekt: “Da muss man schon fit sein”, sagte ein Sprecher. “Das sind hohe körperliche Anforderungen.”

Markus Lanz in Lochau

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lochau
  • Moderator Lanz löst Wettschuld im drei Grad kalten Bodensee ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen