Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Arbeiten laufen gut: Schloss Hofen wird topmodernes Bildungszentrum

Die beiden rückwärtigen Anbauten wurden abgerissen und durch zwei freistehende Erschließungstürme ersetzt. Dazu kommt ein großteils unterirdischer Neubau.
Die beiden rückwärtigen Anbauten wurden abgerissen und durch zwei freistehende Erschließungstürme ersetzt. Dazu kommt ein großteils unterirdischer Neubau. ©Schallert
Lochau. Gut im Plan ist die umfassende Generalsanierung des Landesbildungszentrums Schloss Hofen in Lochau. Die Baumeisterarbeiten sind abgeschlossen, der Innenausbau und die Fassadengestaltung laufen auf Hochtouren.
Bilder von der Sanierung und Neugestaltung des Landesbildungszentrums Schloss Hofen in Lochau (Baufortschritt März).

Seit dem offiziellen Spatenstich für das ambitionierte Projekt Anfang März letzten Jahres hat sich hier einiges getan. Erhalten geblieben ist allein das äußere Erscheinungsbild der attraktiven, geschichtsträchtigen Schlossanlage aus dem 16. Jahrhundert samt den vorhandenen räumlichen und architektonischen Qualitäten.

Zwei neue Erschließungstürme

Zwei rückwärtige Anbauten aus dem Jahre 1908 wurden abgetragen und durch zwei neue freistehende und nicht übersehbare Erschließungstürme ersetzt. Dazu kam südostseitig ein großteils unterirdischer Neubau für die Küche, die Wäscherei und die erforderlichen Nebenräumen. Neben einem neuen Haupteingang im Innenhof gibt es nun hinter dem Schloss einen zusätzlichen Eingang samt weiteren Parkplätzen.

Die alten Gebäude, Schloss und Pförtnerhaus, wurden im Rahmen der Sanierungsarbeiten großteils massiv ausgehöhlt. Im Einklang mit dem Denkmalschutz werden Heizung, Warmwasserinstallationen, Elektronik und Brandschutz aktualisiert. Durch die Umstellung von Öl auf Erdwärme kann der Energieverbrauch trotz Zubau von rund 500.000 kWh auf rund 375.000 kWh pro Jahr verringert werden.

Bildungsstätte und Hotelbetrieb

Gleichzeitig werden die Betriebsstrukturen erweitert und verbessert. Neben der Rezeption und der Gastronomie im Erdgeschoß werden im Schlossgebäude künftig 13 Seminar- und Gruppenräume für die berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung im Obergeschoß sowie 27 Gästezimmer in den beiden obersten Etagen zur Verfügung stehen. So wird jeder Ebene eine Funktion zugeordnet. Die Verwaltung mit rund 20 Büros ist im vorderen Nebengebäude, im sogenannten Pförtnerhaus, untergebracht.

Generalsanierung kostet 13 Millionen Euro

Die Generalsanierung des Landesbildungszentrums Schloss Hofen soll voraussichtlich bis im Spätsommer abgeschlossen sein. Die architektonische Planung des Projekts durch das Architekturbüros marte.marte bringt hier Denkmalschutz und moderne funktionelle Technik optimal in Einklang.

Schloss Hofen beherbergt künftig in den historischen Mauern ein topmodernes Bildungszentrum, mit dem die berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung auf universitärem Niveau in Vorarlberg einen Qualitätssprung macht. Das Land Vorarlberg investiert dafür rund 13 Millionen Euro.

Über 30 Jahre Landesbildungszentrum

Seit 1972 ist Schloss Hofen im Besitz des Landes Vorarlberg. 1981 wurde dort ein Zentrum für Wissenschaft, Aus- und Weiterbildung eingerichtet. Schloss Hofen bietet derzeit mehr als 30 Studienprogramme für über 500 Studierende an. Mit jährlich über 20.000 Teilnehmertagen ist man an den Kapazitätsgrenzen angelangt. Dies machte auch die strukturelle Neugestaltung samt einer umfassenden Sanierung notwendig

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • Die Arbeiten laufen gut: Schloss Hofen wird topmodernes Bildungszentrum
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen