AA

Lobende Worte und eine launige Feier

60 Jahre O.K. Glas - ein Grund, dieses Jubiläum zu feiern
60 Jahre O.K. Glas - ein Grund, dieses Jubiläum zu feiern ©Gerty Lang
Der erste zertifizierte Glaserbetrieb Österreichs, O.K. Glas, feiert 60-jähriges Jubiläum.
60 Jahre O.K.Glas

Dornbirn Oswald Kothgaßner senior, Sohn eines Glasermeisters, gründete 1957 das Unternehmen in Dornbirn. „Angefangen hat alles mit einem Ein-Mann-Betrieb. Mein Vater gründete im Schopf und im Keller des Hauses meiner Großmutter in der Gilmstraße eine Glaserei. In den Anfangsjahren waren vor allem Glasbausteine und die Restauration bzw. Neuverglasung von Blei- und Messingverglasungen gefragt“, erzählt Oswald Kothgaßner junior aus der Geschichte. Heute ist O.K Glas ein österreichweiter Leitbetrieb und zertifizierter Hersteller des Raico Therm-Systems. Oswald junior ist der Tüftler, der Erfinder und immer auf der Suche nach Lösungen. Seit 1999 führt er das Unternehmen. Mit seinem Neffen Daniel Kothgaßner, der seit 2013 im Unternehmen tätig ist, ist auch die nächste Generation des Familienunternehmens gesichert. Oswald ließ die Bombe platzen und stellte Neffe Daniel als neuen Chef vor. Er selbst will nur noch beratend dem Jungunternehmer zur Seite stehen.

Ein Firmenjubiläum ist etwas ganz Besonderes. Das haben sich auch Oswald und Beate Kothgaßner gedacht und überraschten ihre Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und Freunde mit einer unterhaltsamen Feier, die der illusorische Künstler „Martin von Barabü“ schwungvoll moderierte. Er bot auch den langjährigen und pensionierten Mitarbeitern eine Bühne. „Der Mann der ersten Stunde ist Kurt Müller. Oder Ingo Fessle, der alle Geheimnisse der Firma kennt; Anita Winsauer, die Büromanagerin, mit dem direkten Draht zum Kunden.

Nicht vergessen darf man Reinhard Hoffer, den Herrn der Zahlen auf dem Papier. Aber auch Isolde, Oswalds Schwester lenkt seit 40 Jahren die Geschicke der Firma. Insgesamt kann man den Herrschaften zu mehr als 160 Jahre Betriebszugehörigkeit gratulieren“, lacht der Zauberer.Die zahlreichen Besucher der Jubiläumsfeier staunten nicht schlecht, als Glaserlehrling Fabienne die Flamme auf das Glas richtete. „Es hält mindestens 30 Minuten dem Feuer und Rauch stand.“ Das Glas erwärmte sich nur langsam, davon konnten sich Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, Stadtrat Guntram Mäser, Wolfgang Zumtobel (Hypo-Bank), Werner Böhler (Dornbirner Sparkasse), Notar Thomas Winsauer, akad. Maler Prof. Gerhard Winkler und Andreas Bösch (Bauen&Wohnen) überzeugen. Für ein leckeres Catering sorge Rudl’s Metz, das von den Riedenburger Mädels liebevoll serviert wurde.

 

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Lobende Worte und eine launige Feier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen