AA

Ländle bleibt radfahrfreundlichstes Bundesland

Schwarzach - Vorarlberg und die Stadt Salzburg sind Österreichs Radlerparadiese. So lautet das Ergebnis einer VCÖ-Umfrage unter 2.800 Radfahrern.

Vorarlberg wurde bei der Umfrage zum radfahrfreundlichsten Bundesland gewählt, Salzburg gewann die Städtewertung. Beide konnten somit ihren „Titel“ aus dem Vorjahr verteidigen, hieß es am Montag in einer Aussendung des Verkehrsclubs Österreich. Die „rote Laterne“ ging an Kärnten und Eisenstadt.

32 Prozent der Befragten nannten Vorarlberg als radfahrfreundlichstes Bundesland, hier wird laut VCÖ seit mehr als 15 Jahren aktive Politik für das Radfahren gemacht. Von Verbesserungen bei der Infrastruktur bis zu Bewusstseinsarbeit wurden und werden jene Maßnahmen umgesetzt, die in ganz Österreich nötig wären, stellte Martin Blum vom VCÖ fest. An zweiter Stelle bei der VCÖ-Umfrage landete Salzburg, Schlusslicht ist Kärnten.

Klar war die Entscheidung auch bei den Städten, hier Salzburg wurde von 39 Prozent der Befragten zur Radstadt Österreichs gewählt. Bereits 20 Prozent der Alltagswege würden mit dem Fahrrad zurücklegt und Salzburg sei damit Vorzeigebeispiel für eine radfahrfreundliche Stadt, so Blum. Den zweiten Platz erreichte Graz mit 31 Prozent. Den dritten Platz erreichte Wien mit elf Prozent vor Bregenz mit acht Prozent. Schlusslicht ist Eisenstadt (0,5 Prozent), vorletzter Klagenfurt (1,5 Prozent). Der VCÖ fordert im Ortsgebiet mehr verkehrsberuhigte Zonen und die Öffnung von Einbahnen für das Radfahren. Entlang von Freilandstraßen sollte es immer Radwege geben. ß Vorarlberg zum radfahrfreundlichsten Bundesland Österreichs gewählt Vorarlberg: 32 Prozent Salzburg: 14 Prozent Burgenland: 13 Prozent Wien: 12 Prozent Niederösterreich: 9 Prozent Steiermark: 9 Prozent Oberösterreich: 6 Prozent Tirol: 3 Prozent Kärnten: 2 Prozent Salzburg zur radfahrfreundlichsten Stadt Österreichs gewählt Salzburg: 39 Prozent Graz: 31 Prozent Wien: 11 Prozent Bregenz: 8 Prozent Linz: 3 Prozent Innsbruck: 3 Prozent St. Pölten: 3 Prozent Klagenfurt: 1,5 Prozent Eisenstadt: 0,5 Prozent.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ländle bleibt radfahrfreundlichstes Bundesland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen