AA

Lkw-Geisterfahrt durch fünf Tunnels

Gleich fünf Tunnels der Arlberg-Schnellstraße hat ein 26-jähriger Lkw-Lenker als Geisterfahrer passiert. Obwohl der Mann seinen Irrtum bemerkt hatte, setzte er seine Fahrt fort.

Erst nach zehn Kilometern konnte er gestoppt werden. Der Führerschein wurde ihm abgenommen.

Der 26-Jährige war mit dem Sattelzugfahrzeug samt Anhänger in Fahrtrichtung Landeck unterwegs. Im Gemeindegebiet Flirsch geriet er auf Grund der mit Gegenverkehr geführten Baustelle aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn. Nach Angaben der Polizei wurde durch die guten technischen Einrichtungen sowie das schnelle Agieren der Asfinag und der Verkehrsmeldungen im Radio ein Unfall verhindert.

Angeblich startete der Mann seine Fahrt in Dornbirn.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lkw-Geisterfahrt durch fünf Tunnels
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen