Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwierige Bergung nach Lkw-Brand auf A23 in Wien-Favoriten

Der Lkw ging aus bisher ungeklärter Ursache in Flammen auf
Der Lkw ging aus bisher ungeklärter Ursache in Flammen auf ©APA (MA 68 LICHTBILDSTELLE)
Ein Lkw-Brand hat am Samstag die viel befahrene Südosttangente (A23) in Wien-Favoriten in Richtung Norden lahmgelegt. Die Zugmaschine ging gegen 14.30 Uhr aus ungeklärter Ursache in Flammen auf und blieb kurz nach dem Laaer-Berg-Tunnel stehen. Die Löscharbeiten wurden nach rund einer Stunde großteils beendet, die Bergung des Wracks dauerte aber laut Feuerwehr am späten Nachmittag noch an.

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Der Lastwagen kam zwischen dem Laaer-Berg- und dem Absberg-Tunnel zum Stillstand. Die Auf- und die Abfahrt am Verteilerkreis Favoriten Richtung Norden sowie alle Fahrstreifen in die selbe Richtung wurden daraufhin gesperrt und der Verkehr laut Asfinag großräumig über die Wiener Außenringschnellstraße (S1) und die Ostautobahn (A4) umgeleitet. Der Stau reichte in kurzer Zeit bis zum Knoten Inzersdorf zurück, berichtete der ÖAMTC.

Die Rauchsäule über der Unfallstelle war kilometerweit zu sehen, wie Fotos in sozialen Netzwerken zeigten. Die Feuerwehr stand zunächst mit acht Fahrzeugen im Einsatz. “Die Löscharbeiten wurden unter Atemschutz durchgeführt”, sagte Pressesprecher Lukas Schauer.

Rund eine Stunde nach der Alarmierung konnten sich die Einsatzkräfte daran machen, die Entfernung des Lkw von der Autobahn vorzubereiten. Diese gestaltete sich jedoch schwierig, da das Fahrzeug laut Schauer “schwer in Mitleidenschaft gezogen” war. Eine voraussichtliche Dauer der Arbeiten ließ sich demnach vorerst nicht abschätzen. Ein Bergefahrzeug der Feuerwehr stand jedenfalls bereit.

“Die Umleitung funktioniert gut”, sagte ein Asfinag-Sprecher am späten Nachmittag zur APA. Die Totalsperre der Fahrspuren Richtung Norden blieb vorerst aufrecht, rund um den Verteilerkreis kam es noch zu Staus.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Schwierige Bergung nach Lkw-Brand auf A23 in Wien-Favoriten
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen