Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lkw „verlor“ einen Baumstamm

Einen Baumstamm „verlor“ am Donnerstag ein Lkw-Zug aus Vorarlberg auf der Tauernautobahn bei Pfarrwerfen im Salzburger Pongau.

Der Stamm traf zum Glück kein nachfolgendes Fahrzeug. Der 28-jährige Lenker fuhr einfach weiter. Die Gendarmerie konnte das Fahrzeug dann in Hallein anhalten. Dort stellten die Beamten fest, dass die Ladung überhaupt nicht gesichert war, teilte die Sicherheitsdirektion Salzburg mit.

Bei einer Überprüfung des Fahrzeugs wurden schließlich unter anderem eine Überladung, mangelhafte Bremsen und ein beschädigter Reifen entdeckt. Außerdem hatte der Lenker am Anhänger ein falsches Nummernschild montiert. Dem Vorarlberger wurde die Weiterfahrt bis zur Herstellung der Verkehrssicherheit untersagt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lkw „verlor“ einen Baumstamm
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.