Die Nachfolge Faymanns werde nun in den Gremien zu beraten sein. In den Ländern werden laut Stadler "in den kommenden Tagen" Präsidien und Vorstände zusammentreten. Mit den Ergebnissen werde man dann ins Bundespräsidium und in den Bundesvorstand gehen."/> <b>"Es war überraschend"</b>, sagte Matthias Stadler, Landesparteivorsitzender der SPÖ Niederösterreich und <b>St. Pöltner Bürgermeister</b>, auf APA-Anfrage zu der von Faymann "im engsten Kreis" mitgeteilten Rücktrittsentscheidung. Er habe "größten Respekt". Der scheidende Kanzler und Parteichef habe mit seinem Schritt "sehr große Verantwortung gezeigt". <br><br>Die Nachfolge Faymanns werde nun in den Gremien zu beraten sein. In den Ländern werden laut Stadler "in den kommenden Tagen" Präsidien und Vorstände zusammentreten. Mit den Ergebnissen werde man dann ins Bundespräsidium und in den Bundesvorstand gehen. - Rücktritt von Kanzler Faymann - Liveticker - VOL.AT
AA
  • VOL.AT
  • Liveticker