Sie berichteten auch von Angriffen der Polizei auf Demonstranten, bei denen Pfeffersprays, Schlagstöcke und Wasserwerfer zum Einsatz gekommen sein sollen. "Die Polizei ist brutal vorgegangen, dagegen ist agiert worden. Die Aggression ging von der Polizei aus, die Gewalt von den Demonstranten war provoziert."
"/> Das <b>Verhalten der Polizei kritisierten auch zwei dreißigjährige österreichische Aktivisten</b>, die privat nach Hamburg gekommen waren, um an den Protesten teilzunehmen. Einige Proteste seien friedlich verlaufen, die Polizei wolle damit wohl "ein gutes Bild von sich machen", so die Aktivisten. Sie beklagen jedoch auch, dass <b>"wenn die Kameras nicht da sind, bei der Polizei die Hemmungen" fallen</b>. "Eine Frau im Rollstuhl wurde bewusst mit dem Wasserwerfer beschossen, viele Demonstranten haben auf der angemeldeten Demonstrationsroute Schläge auf den Kopf und in die Nieren bekommen."<br><br>Sie berichteten auch von Angriffen der Polizei auf Demonstranten, bei denen Pfeffersprays, Schlagstöcke und Wasserwerfer zum Einsatz gekommen sein sollen. "Die Polizei ist brutal vorgegangen, dagegen ist agiert worden. Die Aggression ging von der Polizei aus, die Gewalt von den Demonstranten war provoziert."<br> - G-20-Gipfel: Alle Ereignisse im Liveticker - Liveticker - VOL.AT
Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VOL.AT
  • Liveticker