AA

Literaturgespräch über Marlen Haushofer

Literaturinteressierte diskutierten im Schlosskaffee.
Literaturinteressierte diskutierten im Schlosskaffee. ©Evelyn Brandt
Literatur im Kaffee

Hohenems. Das Literaturforum LiLi veranstaltet seit fünf Jahren Lesungen und Vorträge in verschiedenen Gemeinden und Städten des Landes.

Dieses Mal traf sich eine Gruppe von Literaturinteressierten im Pavillon des Schlosskaffees um über Leben und Werk der österreichischen Schriftstellerin Marlen Haushofer zu diskutieren. Die mitunter kontrovers besprochene Repräsentantin der jungen Generation der österreichischen Literaten nach 1945 wäre in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden.

Germanistin Nina Winkler stellte das Leben und die bedeutendsten Romane von Marlen Haushofer vor. Neben Ingeborg Bachmann gilt Marlen Haushofer als präfeministische Autorin, um die es allerdings nach ihrem Tod im Jahr 1970 still wurde. Erst mit der Neuauflage von “Die Wand” 1983 erhielten die Werke der Autorin wieder mehr Aufmerksamkeit. Ab Oktober werden alle Veranstaltungen des Literaturforums LiLi in Hohenems stattfinden. Der Verein gründet hinter dem Salomon-Sulzer-Saal ein Literaturhaus. Die Eröffnung findet am 7. Oktober statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Literaturgespräch über Marlen Haushofer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen